Für das laufende Städtebauprojekt Brennet-Areal in Wehr erhöht das Land Baden-Württemberg die Fördermittel noch einmal beträchtlich. Wie die Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann Müller (CDU) mitteilt, ist das Projekt eines von sieben im Landkreis, das bei der diesjährigen Programmrunde der Städtebauförderung mit zusätzlichen Mitteln ausgestattet wurde. Dies habe ihr die baden-württembergische Ministerin für Arbeit, Wirtschaft und Wohnungsbau, Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) mitgeteilt. Für das Konversionsprojekt der ehemaligen Textilfabrik in der Wehrer Innenstadt, stellt das Ministerium nun zusätzlich 900.000 Euro aus der Städtebauförderung zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Aus dem westlichen Kreisgebiet profitieren auch die Gemeinden Murg und Todtmoos: Murg erhält 400.000 Euro für das Projekt „Bürgerplatz“ und Todtmoos 800.000 Euro für das Sanierungsprojekt Vordertodtmoos III. Auch hier handelt es sich um Finanzhilfeerhöhungen, also um die Aufstockung von bereits bewilligten Fördermitteln.

In Wehr stehen für die Umwandlung der Textilfabrik in eine Fläche für großflächigen Einzelhandel jetzt 4,2 Millionen Euro zur Verfügung, davon 60 Prozent aus Fördermitteln des Landes und 40 Prozent aus Mitteln der Stadt. „Es wird deutlich, dass sowohl Stadt als auch Land fest von der baldigen Realisierung der Planungen auf dem Brennet-Areal überzeugt sind“, so Bürgermeister Michael Thater in einer ersten Reaktion auf die Ankündigung des Förderbescheids.

„Insgesamt fließen dieses Jahr fünf Millionen Euro in den Landkreis Waldshut.“, stellt die Landtagsabgeordnete Hartmann-Müller für den Wahlkreis Waldshut zufrieden fest. „Die Städtebauförderung hat sich in Baden-Württemberg über die Jahrzehnte zu einem wichtigen Förderinstrument entwickelt und ist heute nicht mehr wegzudenken. Durch die Städtebauförderung unterstützt das Land unsere Städte und Gemeinden gezielt bei der Beseitigung städtebaulicher Missstände und Entwicklungsdefizite und fördert die zukunftsfähige Entwicklung innerörtlicher Gebiete. Ich freue mich sehr darüber, dass der Landkreis Waldshut als ländlich geprägte Region über fünf Millionen erhält. Gerade bei uns im Ländlichen Raum leisten die Mittel aus der Städtebauförderung einen wichtigen Beitrag dafür, dass die Kommunen ihre Ortskerne attraktiv und lebenswert gestalten können“, erklärt Hartmann-Müller.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau hat den Städten und Gemeinden im Land insgesamt rund 265 Millionen Euro für städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen bewilligt. Davon kommen rund 100 Millionen Euro vom Bund. Damit können insgesamt 396 städtebauliche Sanierungsgebiete gefördert werden. Den Kommunen gehen in den nächsten Tagen die Bewilligungsbescheide zu.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.