Zeitweise kamen die sportlichen Aktivitäten im Turnverein Brennet-Öflingen zum völligen Erliegen. Der Rückblick auf die Jahre 2019 und 2020 bei der Hauptversammlung konnte nicht kontrastreicher ausfallen. Renate Schlageter musste als langjährige Vorsitzende gleichzeitig einen deutlichen Rückgang der Mitgliederzahlen mitteilen. Bei zeitweiligem Stillstand der Aktivitäten war eine Austrittswelle hinzunehmen. Nur noch 851 Mitglieder zählt der TV Brennet-Öflingen 1891.

Seit Juni dieses Jahres sind die unterschiedlichen Sportangebote in Öflingen „wieder angelaufen, auch durchgehend in den Sommerferien“, schilderte Schlageter die derzeitige Lage. KORCE, ein neuer Kurs für Kräftigungs- und Stabilitätsübungen ist neu im Angebot. Der Verein hatte bereits in den zurückliegenden Jahren mit ZUMBA und HIIT die neuesten Trends im Breitensport bedient. Trotz Lizenzgebühren und jeweils verbandsfremd zertifizierten Trainerinnen setzt der Verein auf die neuen Kurse. Die Mitglieder nutzen die hippen und trendigen „power-body-workout“-Angebote. „Wir haben gute Feste und eine Gemeinschaft, die auch die Geselligkeit pflegt“, bestätigte Schlageter in ihrem Rechenschaftsbericht die zahlreichen Aktivitäten. Vom klassischen Geräteturner über Rücken-Aktiv für Männer, den Klassikern Eltern-Kind-Turnen oder Bauch-Beine-Po, kommen Badminton und Yoga im Verein nicht zu kurz. An jedem Wochentag läuft in den Öflinger Hallen wieder ein Angebot des Turnvereins.

Das könnte Sie auch interessieren

2020 hingegen war aufwändig und mit viel zusätzlicher Arbeit für die Trainer verbunden. Anfänglich lief nichts. Allmählich entwickelten sich Online-Angebote, die heute bis hin zu semiprofessionellen Youtube-Turnkänälen führten. „Unsere engen Kontakte zu den Mitgliedern waren da ausschlaggebend“, bestätigten viele der 23 Übungsleiterinnen. Schulungen, Fortbildungen und neue Angebote von Seiten der Turnverbände hatten mit etwas Zeitverzögerung neue Formen von Turnen vor dem Bildschirm ermöglicht. Jetzt wieder in Präsenz kommen neue Probleme hinzu. Außer bei der Seniorengymnastik und dem „Männerrücken“, wo alle Sportler vollständig geimpft sind, müssen jetzt in allen Angeboten Covid-Tests eingefordert werden. „Wir achten konsequent auf die Einhaltung der Regeln“, so Übungsleiterin Barbara Huber. Auf die traditionelle Nikolausfeier mit Abschlussturnen verzichtet der Verein ein weiteres Mal.

Der siebenköpfige Kernvorstand ist vollständig wiedergewählt worden. Bürgermeisterstellvertreter Paul Erhart hatte dabei als Wahlleiter ein leichtes Spiel. Interessant für Erhart waren die zahlreichen Angaben der Mitglieder, dass beide Sporthallen im Winter etwas wärmer sein müssen. Erhart bestätigte diesen Eindruck. Auch ihm war es bei der letzten Gemeinderatssitzung in der Öflinger Halle deutlich zu kalt.

Thomas und Cornelia Burczyk (von links) sind zu Ehrenmitglieder ernannt worden, Michael Sommer erhielt die silberne Ehrennadel für zehn Jahre Übungsleiter im Badminton.
Thomas und Cornelia Burczyk (von links) sind zu Ehrenmitglieder ernannt worden, Michael Sommer erhielt die silberne Ehrennadel für zehn Jahre Übungsleiter im Badminton. | Bild: Gerd Leutenecker

Fünf neue Ehrenmitglieder sind im TV Brennet-Öflingen ernannt worden: Cornelia und Thomas Burczyk, Gerda Darnstedt, Christa Hüttner sowie Veronika Schapfel. Die Goldene Ehrenurkunde für 40 Jahre Mitgliedschaft haben Gerlinde Kriebel und Marie-Luise Nobel erhalten. Nach 20 Jahren im Verein haben Angelika Bürkli, Sabrina Burczyk, Heinz Ducke, Irene Häbig, Heike Klatt, Gudrun Legler, Maria Lo Vaglio, Bettina Maier, Petra Mattes, Monika Schön, Michael Sommer, Carmen Tetling und Georg Wunderle die Silberne Ehrenurkunde erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren