Mit dem vierten Schwung sind am Sonntag die Konfirmationsfeiern der evangelischen Kirchengemeinde Wehr und Öflingen zu Ende gegangen, bei denen 18 Jugendliche für ihren weiteren Lebensweg gesegnet wurden. Ein feierlicher Gottesdienst und eine anschließende Feier im Familienkreis krönten das gemeinsame Vorbereitungsjahr für 18 Jugendliche, die damit ihre Zugehörigkeit zur Kirche bekundeten. An diesem Wochenende wurden am Samstag und am Sonntag jeweils vier Jugendliche gesegnet, teilt die evangelische Kirchengemeinde mit.

An diesem Wochenende wurden am Samstag und am Sonntag jeweils vier Jugendliche gesegnet.
An diesem Wochenende wurden am Samstag und am Sonntag jeweils vier Jugendliche gesegnet. | Bild: Evangelische Kirchengemeinde

Die Taufe am Sonntag verdeutlichte demnach den engen Zusammenhang zwischen Taufe und Konfirmation. Die Jugendlichen bekannten sich zum Weg mit Gott, der in der Taufe seinen Anfang nahm. Nun wollen sie unter Gottes Segen ihren ganz eigenen, individuellen Lebensweg gehen, in dem Vertrauen, dass Gott jede und jeden auf ihrem Weg begleitet, heißt es in der Mitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Aufgrund der Corona-Maßnahmen fanden die Gottesdienste in vier Gruppen statt. Durch eine selbstständig erarbeitete gemeinsame Präsentation der Jugendlichen zum Thema „Mit Gott unterwegs“ waren auch die anderen Gruppenmitglieder mit ihren Gedanken im Gottesdienst gegenwärtig. Wie schon vor zwei Wochen der Musikverein Öflingen, so sorgte die Stadtmusik Wehr an diesem Wochenende für einen schwungvollen musikalischen Abschluss der Feier. Wegen eines Krankheitsfalls wird es am Erntedankfest eine Nachkonfirmation geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Die evangelische Kirchengemeinde Wehr und Öflingen entstand im Jahr 2014 aus den Kirchengemeinden in Wehr und Öflingen. Sie umfasst etwa 2600 Gemeindeglieder in beiden Ortsteilen. Dazu gehören die Christuskirche (Öflingen, Holbeinstraße) und die Friedenskirche (Wehr, Bahnstraße).