Wenn die Anzeige auf den Thermometern in die Höhe klettert, steigt in Wehr in jedem Jahr auch die Vorfreude auf das beliebte Stadtfest „Sommer in Wehr“. Am Samstag, 2. Juli, gibt es wieder Musik soweit das Ohr hört und feierlaunige Menschen soweit das Auge sieht.

Die Macher hinter der Veranstaltung – die Servicegemeinschaft und die Stadtverwaltung Wehr – versprechen schon jetzt ein Programm, das die Hauptstraße in eine Festmeile für jedermann verwandeln soll.

„Wir haben uns wieder sehr viel einfallen lassen“, bringt Bürgermeister Michael Thater die Vorbereitungszeit auf den Punkt. Zwischen Kontinuität und Vielfalt versammelt „Sommer in Wehr“ wieder lokale Artisten aus allen Bereichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Auf drei Bühnen werden sieben Bands, zwei Chöre, drei Tanzschulen und eine Tanzgruppe für Unterhaltung sorgen. Hinzu kommen mehrere kleine Attraktionen, die die einzelnen Lokal- und Geschäftsbetreiber in der Hauptstraße auf die Beine stellen.

Das Programm auf den Bühnen

Die Hauptbühne steht traditionell auf dem Talschulplatz, wo um 11 Uhr der Startschuss mit der offiziellen Begrüßung fallen wird. Den Vormittag bestreiten dann die Musikgruppen der Talschule, bevor es mittags mit den Tanzschulen Iris Jaeger, Glücksmomente und Dance Factory richtig etwas zu sehen geben wird.

Als „farbenfreudig, groß und kostümreich“ kündigt Kulturamtsleiter Frank Johannes Wölfl den Auftritt der Tanzgruppe aus Nettuno an, die mittlerweile zum festen Inventar des Stadtfests gehören. Den Nachmittag eröffnet der Männerchor Wehr gegen 16 Uhr. Danach gibt die Band Fire of Soul den Ton an, gefolgt von den Rangers, die den Tag mit ihrer rockigen Art beschließen werden.

Noch fahren die Autos hinter Stephan Ruthe, Michael Thater und Frank Johannes Wölfl (von links) in die Hauptstraße. Am 2. Juli füllen ...
Noch fahren die Autos hinter Stephan Ruthe, Michael Thater und Frank Johannes Wölfl (von links) in die Hauptstraße. Am 2. Juli füllen die Menschen das Herz der Wehrer Innenstadt mit Leben, wenn es wieder heißt „Sommer in Wehr“. | Bild: Maria Schlageter

Die zweite aufgebaute Bühne wird neu im oberen Bereich auf der Hauptstraße stehen. Ab 12.30 Uhr werden dort Musiker aus den verschiedensten Genres Platz nehmen. Den Auftakt machen die Dinkelberger Musikanten, dann wird es einige Akkorde härter: Die Rockband Oelch, die Rollenden Steinchen und der Schweizer Singer-Songerwriter Mike Low sollen insbesondere das junge Publikum locken.

Klein aber fein präsentiert sich die dritte Bühne auf dem Storchenplatz, wo das Nachwuchsorchester des Akkordeonvereins ab 12 Uhr spielen wird.

Die kulinarische Angebote

Zu jeder guten Party gehört eine gute Verpflegung. Bei „Sommer in Wehr“ gibt es von vegetarisch bis deftig-herzhaft gleich mehrere Anlaufstellen. „Hier haben wir Unterstützung vom Gleis 3 und der Schlossgeister-Zunft, die auf dem Talschulplatz wirten.

Bei der Bühne auf der Hauptstraße übernimmt das die Narrenzunft“, unterstreicht Stephan Ruthe, Vorsitzender der Servicegemeinschaft. Als besonderes Schmankerl wird es zudem eine Cocktail-Bar, einen Eiswagen sowie frisch gezapftes Schluchtensteig-Bier geben.

Das könnte Sie auch interessieren