Aufgrund der sich verschärfenden Corona-Lage in Israel und der daraus resultierenden Reise- und Quarantänesituation muss das Kulturamt Wehr das für Samstag, 10. Oktober, angekündigte erste Schlosskonzert mit der Lorenzen-Familie auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Als Ersatz wird es ein Konzert des Klaviertrios Then-Bergh – Yang – Schäfer geben, teilt das Kulturamt mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Trio spielt laut der Mitteilung des Kulturamts seit vielen Jahren mit Lust an Perfektion und Spontaneität, an kühler Eleganz und großem Gefühl, an Altbekanntem und Unerhörtem, immer getragen von der heiteren Gelassenheit ihrer wachsenden Lebenserfahrung. Sie verstehen sich demnach als drei individuelle Persönlichkeiten, die sich in aller Freiheit inspirieren und animieren, ohne sich einengen zu müssen. Die vielen Preise und Auszeichnungen, die ihre zahlreichen Solo- und Kammermusikeinspielungen erhalten haben, legen demnach Zeugnis ab von der Nachhaltigkeit ihrer Lebensphilosophie, die auf Natürlichkeit und Erfahrung, vor allem aber auf der Selbstständigkeit achtsamen Miteinanders beruht.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Trio tritt in der Besetzung Ilona Then-Bergh (Violine), Wen-Sinn Yang (Violoncello) und Michael Schäfer (Klavier) auf. Auf dem Programm stehen zehn Variationen des Werkes „Ich bin der Schneider Kakadu“ für Klavier, Violine und Violoncello op. 121a von Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms‘ Trio C-Dur für Klavier, Violine und Violoncello op. 87 und Ermanno Wolf-Ferraris Trio D-Dur für Klavier, Violine und Violoncello op. 5. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit oder können bei der Vorverkaufsstelle, bei der sie erworben wurden, zurückgegeben werden. Es gelten die aktuellen Corona-Abstands- und Hygienevorschriften. Es sind deshalb nur 140 Plätze vorhanden. Karten gibt es bei der Tourist-Info Wehr, Telefon 07762/80 86 01.

 

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €