Glück im Unglück hatte ein 24-Jähriger, der am Dienstagmorgen, 17. Mai, mit seinem Rad von Wehr in Richtung Schopfheim unterwegs war: Ein 30-jähriger Pkw-Fahrer befuhr gegen 6.25 Uhr, die Bundesstraße 518 von Schopfheim in Richtung Wehr, als er kurz nach der Abfahrt Eichen in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam. Der Pkw durchfuhr wohl einen vier Meter breiten Grünstreifen, fuhr auf dem dort neben der Bundesstraße verlaufenden Radweg eine Böschung hinauf, kollidierte mit einem Baumstumpf und überschlug sich.

Der Pkw kam auf einer Fahrzeugseite quer auf dem Radweg zum Liegen. Dabei touchierte der Pkw das Fahrrad des 24-jährigen Mannes, der dort gerade auf dem Radweg unterwegs war. Wohl geistesgegenwärtig sprang der Radfahrer kurz davor von seinem Fahrrad. Der Autofahrer wurde verletzt. Durch den Sprung zog sich auch der Radfahrer Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte die beiden Verletzten in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Der gesamte Sachschaden beträgt etwa 5500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren