Wehr – Ein gutes Buch, ganz entspannt, Leselampe eingeschalten und hingelümmelt auf das bequeme Sofa – so liest es sich wohl am besten. Nicht nur die Lesemotivation erfahrener Leser wird durch ein gemütliches Ambiente erhöht, auch die Motivation derjenigen, die noch ganz am Anfang ihrer Lese-Karriere stehen, kann so verstärkt werden. Das zumindest ist das die Idee hinter der Leseecke, die der Förderverein des Schulzentrums Wehr für die Grundschüler der Wehrer Gemeinschaftsschule gestalten möchte.

"Die Leseerziehung und Leseförderung gehören zu den wichtigsten Aufgaben in der Grundschule. Freie Lesezeiten nehmen dabei einen hohen Stellenwert ein", schreibt die Vorsitzende des Fördervereins Katrin Huber-Sheik in ihrer Bewerbung zum Schulwettbewerb von Sparkasse Hochrhein und SÜDKURIER Medienhaus. Im Untergeschoss der Schule gebe es "diese Ecke", in der Schüler teils auch während des Unterrichts im Bücherregal stöbern und lesen könnten, sagt sie. "Dort ist aber bisher nichts weiter als ein Bücherregal, in dem die Bücher immer umfallen, ein alter Tisch und zwei Stühle", beschreibt Katrin Huber-Sheik die aktuelle Situation. "Das kann nicht sein. Und da wir als Förderverein in letzter Zeit viel für die Sekundastufe getan haben, möchten wir nun die Grundschüler unterstützen", so die Vorsitzende.

Auf dem Plan des Fördervereins stehen einige Punkte: Eine neue Wandfarbe soll den Bereich im Treppenhaus optisch abheben, ein strapazierfähiger, schalldämmender Teppich soll verlegt werden, Regale und Raumtrenner sollen die Bücher verstauen und die Leseecke abtrennen. Außerdem sollen mit einer neuen Beleuchtung die Augen der Kinder geschont werden, heißt es in den Bewerbungsunterlagen. Zwingend müsse die Heizung verkleidet werden. Sie weise zu spitze Kanten und Ecken auf, so Katrin Huber-Sheik. Bereits angeschafft wurden Sitzsäcke und -würfel, die auch in andere Teile der Schule mitgenommen werden können. Folgen soll nun noch ein Sofa – und Lesefutter.

Der Schulträger ermögliche jährlich die Anschaffung neuer Bücher, der Förderverein kümmere sich zukünftig um die Instandhaltung der Leseecke. Für die Materialien rechnet Katrin Huber-Sheik mit Kosten von 2000 Euro: "Wir werden bei den Arbeiten selbst Hand anlegen, so wie wir es schon immer gemacht haben."

Der Förderverein

463 Schüler besuchen die Gemeinschaftsschule Wehr im Schuljahr 2017/18. Unterrichtet werden sie von 39 Grund-, Werkrealschul,- Realschul- und Gymnasiallehrkräften. Der Förderverein des Schulzentrums aus Eltern und ehemaligen Eltern sowie Lehrern fördert regelmäßig diverse Projekte.

Weitere Informationen im Internet:www.gms.schulen-wehr.de