Die Radballer im Radsportverein Wanderlust Wehr (RSV) haben vier neue Fahrräder erhalten – die Räder kosteten knapp 6000 Euro. „War nötig und ging ohne Sponsoren“, beschrieb der alte wie neue Vorsitzende Helmut Heß die Großinvestition.

Bei der Hauptversammlung am Montagabend im Versammlungsraum der Kleingärtner im Juch stand ganz der sportliche Geist im Mittelpunkt. Nach 35 Jahren im Vorstand vom RSV Wehr ist Helmut Berberich zum Ehrenmitglied ernannt worden, eine Seltenheit in der Vereinsgeschichte.

Nach 35 Jahren aktiver Vorstandsarbeit beim RSV Wanderlust Wehr ist Helmut Berberich (links) vom Vorsitzenden Helmut Heß zum Ehrenmitglied ernannt worden.
Nach 35 Jahren aktiver Vorstandsarbeit beim RSV Wanderlust Wehr ist Helmut Berberich (links) vom Vorsitzenden Helmut Heß zum Ehrenmitglied ernannt worden. | Bild: Gerd Leutenecker

Die Radballzöglinge sind im Turnierbetrieb angekommen. Mit dem renommierten Nachbarverein RSV Öflingen ist eine harmonische Zusammenarbeit geglückt. Auch 2019 funktionierte die sportliche Kooperation und Vorsitzender Heß sprach deutlich „ein herzliches Dankeschön nach Öflingen„ aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Die zahlreich anwesenden Mitglieder vom Wehrer RSV stimmten Heß dabei zu – als Spielgemeinschaften wird bis hin zu den Deutschen Meisterschaften die Vereinsfahne hochgehalten. Die jetzt schon regelmäßigen Qualifikationen zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften sind dank der professionalisierten Zusammenarbeit fast schon die Regel. Zumal die Ausscheidungswettbewerbe und Turniere im ganzen Ländle stattfinden, gehört ein großes Engagement der Eltern und Großeltern im Vereinsgeschehen dazu.

Großer Zeitaufwand

Der scheidende Jugendwart Markus Buchner beschrieb den Zeitaufwand: „Acht Stunden Autofahrt quer durch Baden-Württemberg und dann ein Spiel über 36 Minuten – das gehört bei uns dazu.“ Buchner machte seinen angekündigten Rückzug von der Position des Sportwarts wahr. Als Trainer ist Buchner weiterhin aktiv. „Die Ergebnisse von unseren Radballern sind extrem schnell auf der Homepage“, und an Unterstützung fehle es nicht, so die Einschätzung von Buchner.

Genau dieser gelebte Idealismus der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer im Verein sichere das Bestehen vom Radsportverein Wehr, erklärte Vorsitzender Heß. „Läuft rund und wir bewerben uns kurzfristig um die Austragung der baden-württembergischen U19-Meisterschaft Anfang März“, gab Heß bekannt. Ob das ganze Wochenende in der Zelgturnhalle oder eine Teilung zusammen mit dem RSV Öflingen, „das ist in durchaus ein großer Kraftakt für uns“, war die Einschätzung von Heß.

Nach 35 Jahren hörte Helmut Berberich aus gesundheitlichen Gründen auf. Thomas Volz rückt als neuer stellvertretender Vorsitzender nach. Benedikt Kranz übernimmt die Position des Jugendwartes. Lieselotte und Renate Heß bleiben Kassiererin und Schriftführerin, Bernhard Inglin ist wieder Beisitzer und Wolfgang Dörr sowie Evelyn Inglin Kassenprüfer.

Die beiden Neuen im Vorstand: Benedikt Kranz (links) ist zum Jugendwart gewählt worden, Thomas Volz rückt zum Stellvertreter auf. Bilder: Gerd Leutenecker
Die beiden Neuen im Vorstand: Benedikt Kranz (links) ist zum Jugendwart gewählt worden, Thomas Volz rückt zum Stellvertreter auf. Bilder: Gerd Leutenecker | Bild: Gerd Leutenecker