Gegen 12 Uhr war der 30-jährige kontrolliert worden. Dabei stellte sich heraus, dass für seinen E-Roller kein Versicherungsschutz bestand. Weiterhin konnte er auch keine Betriebserlaubnis vorweisen. Ihm wurden die rechtlichen Voraussetzungen erläutert.

Trotzdem bestand der aggressive Mann darauf, dass er das alles nicht brauche. Schließlich habe er 850 Euro für den Scooter bezahlt. Nach erfolgter Personalienfeststellung wurde der Mann wieder entlassen, allerdings ohne Roller. Er wird angezeigt.