Eher verhalten fällt die Bilanz der Polizei nach der Öffentlichkeitsfahndung nach dem Besitzer des Koffers aus, der am 11. Mai zu einem Bombenalarm in Wehr geführt hatte: "Vier Hinweise sind über das Wochenende eingegangen", sagt Polizeisprecher Mathias Albicker auf Nachfrage unserer Zeitung. Diese seien allerdings eher allgemeiner Natur und hätten bislang noch keine konkreten Spuren zu einem Verdächtigen erbracht.

Ein großes Polizeiaufgebiot sperrte am 11. Mai die Wehrer Innenstadt ab. Mehrere Straßenzüge wurden nach einer Bombendrohung evakuiert. Bild: Archiv
Ein großes Polizeiaufgebiot sperrte am 11. Mai die Wehrer Innenstadt ab. Mehrere Straßenzüge wurden nach einer Bombendrohung evakuiert. Bild: Archiv | Bild: Andreas Kohl

Noch haben die Ermittler laut Albicker aber die Hoffnung nicht aufgegeben, dass der oder die Verantwortlichen hinter dem Bombenalarm, der eine längere Sperrung der Wehrer Innenstadt nach sich gezogen hatte, ausfindig gemacht werden können: "Die Untersuchung des Kofferinhalts auf Spuren ist noch nicht abgeschlossen. Hier könnte es durchaus noch neue Erkenntnisse geben."

Danach werde sich entscheiden, wie die Ermittlungen weitergeführt werden, und inwieweit auch künftig die Öffentlichkeit mit einbezogen werde.

 

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.