Wenn das Café „Denkpause“ nach der kurzen Umbauzeit eröffnet, werden die Herzen der Wehrer Süßschnäbel höher schlagen: Der Todtmooser Konditor Bockstaller eröffnet eine Filiale im Wehratal. „Meine Eltern haben einen Filialbetrieb lange skeptisch gesehen. Schließlich muss die Qualität passen, auch wenn der Chef nicht vor Ort ist“, erklärt Matthias Bockstaller. Der Koch und Konditormeister wird mit seiner Lebensgefährtin Anna Faller, selbst gelernte Konditorin und Konditoreifachverkäuferin, das Café leiten.

Beide bringen viel Erfahrung mit, auch aus der gehobenen Gastronomie. Nachdem sich die Pächterin zurückgezogen hatte, habe eine Mitarbeiterin von Inhaber Stephan Denk seine Eltern kontaktiert. „Anna und ich haben zuletzt im berühmten Café ‚Wiedmann’ in München gearbeitet und waren auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Die Anfrage kam gerade zur rechten Zeit.“

„Als wir uns die Räume angesehen haben, waren wir begeistert: es ist bombastisch, nur vom Feinsten“, freut sich auch Anna Faller. Umbauarbeiten waren kaum nötig, Hauptinvestition wird eine neue Kuchentheke. „Schließlich wollen wir unsere Produkte bestmöglich präsentierten“, so Anna Faller. Neben Torten und Kuchen wird es hausgemachte Pralinen und Kleingebäck geben. „Wir haben uns auch ein paar Besonderheiten überlegt: es wird eine Denk-Torte mit Mandelböden, Himbeerfrucht und Joghurtbuttercreme geben und einen Eisbecher Denk mit feinen Pralinen“, erklärt Matthias Bockstaller.

Auch Konditoreis wird ganzjährig zum Angebot gehören. Alles wird es auch außer Haus geben. Beibehalten werden die neuen Pächter den Mittagstisch, hier freut sich Matthias Bockstaller auf die „sehr, sehr schöne Küche“. Von 10 bis 12 Uhr wird es Frühstück geben, Mittagstisch von 12 bis 14 Uhr. „Ganztägig werden wir auch kleine Gerichte wie Salate oder Toast Hawaii anbieten“, so Bockstaller.

Das Café Denkpause öffnet am 21. März seine Türen. Öffnungszeiten sind dienstags bis sonntags, 10 bis 18 Uhr. An Feiertagen ist montags statt dienstags geöffnet.