Zwei komplette Tage rollte der Ball in der Seebodenhalle: Der FC Wehr hatte zum Abschluss der Hallensaison wieder zu seinem traditionellen Jugendturnier eingeladen. Zahlreiche Teams aus dem Bezirk Hochrhein waren zu Gast beim Turnier der jungen Nachwuchskicker, im Alter 6-13 Jahren (F- bis D-Junioren).

Spielpraxis steht im Vordergrund

Den Anfang machten am Samstagvormittag die E1-Mannschaften (U11), gefolgt von den D-Junioren (U13) am Nachmittag. Als Sieger gingen dabei der FC Wehr (E1) und der SV Rheintal 2 (D-Jugend) hervor. Den Sonntag eröffneten dann wieder die E-Junioren, diesmal der jüngere Jahrgang (U10), bevor dann die Jüngsten, die F-Junioren (U9 & U8) die beiden Turniertage am Nachmittag spielerisch und mit großem Elan abrundeten. Bei den E2-Teams konnte sich der SV Todtnau an die Spitze setzen, bei den F-Jugendlichen wird kein formeller Sieger ermittelt. Hier stehen pure Freude und erste Erfahrung von Spielpraxis im Vordergrund. Alle Spieler erhielten einen Erinnerungspokal, die Sieger zusätzlich ihre Trophäen.

40 Mannschaften auf dem Spielfeld

Außerdem wurden bei den E- und D-Junioren die besten Torschützen und Torhüter geehrt. Insgesamt standen an den beiden Tagen 40 Mannschaften auf dem Spielfeld, so dass auch das FC-Helferteam auf und neben dem Feld gefordert war. Von den Schiedsrichtern, über die Turnierleitung, hin zur Bewirtung konnte der FC Wehr alles mit freiwilligen Helfern besetzen. Die Resonanz der Gastteams und Betreuer war durchweg positiv, einige Teams haben spontan ihr Interesse für nächstes Jahr zugesagt, so dass diese Veranstaltung auch im Jahr 2021 bestimmt wieder auf dem Terminkalender des FC Wehr stehen wird.