Der diesjährige Jugendfasnachtsball wurde erstmals vom Jugendforum Wehr organisiert und umgesetzt. Gemeinsam mit der Narrenzunft Öflingen und der Stadtjugendpflege Wehr stemmten die Jugendlichen des Jugendforums den siebten Fasnachtsball. Die Idee war es, einen Ball für die Kinder zu veranstalten, für die es sonst in der Fasnachtszeit in unserer Region keine Angebote gibt.

Das besondere in diesem Jahr: Die Erwachsenen gaben die Organisation des Balls vertrauensvoll an das Jugendforum weiter. Mit Unterstützung von Jochen Steinmann, Auszubildender im JUZ, organisierten dieses Jahr die Jugendlichen vom Jugendforum ihren Ball selbst. Von den Ideen, über die Planung bis zur Umsetzung arbeiteten die Jugendlichen selbstständig. Auch die Party selbst wurde vom Jugendforum begleitet. So kümmerten sich Lukas und Lou um die Technik, DJ Max sorgte für die passende Musik und Jule und Rosi sorgten für die Getränke. Wie bereits in den vergangenen Jahren gab es alkoholfreie Cocktails für die Kinder.

Beata Rolirad, Leiterin des Jugendhauses, war begeistert: "Auch wenn wir dieses Jahr etwas weniger Kinder als im letzten Jahr begrüßen durften, so sind wir doch glücklich um die knapp 60 Anwesenden. Das Jugendforum hat wirklich tolle Arbeit geleistet und eine super Party organisiert, die wussten einfach was die Kinder wollen."

Begeistert waren auch die Besucher von der Organisation des Jugendforums: "Ich bin schon das sechste mal hier. Dass es jetzt von den Jugendlichen selbst organisiert wird, finde ich echt super, die haben eine super Party veranstaltet",sagte Chantal Buchner. Ein besonderer Höhepunkt war auch der Tanzwettbewerb, den Simon Buchner (13) , Luis Frey (14) , Melissa Borruso (12) , Celia Simmroß (11), Chantal Kriesleit (12) und Rocco Arndt (12) gewannen.