Abgelenkt durch die Benutzung eines Handys war am Samstagabend ein Radfahrer in Wehr und verursachte deshalb einen Verkehrsunfall. Gegen 18.30 Uhr hatte der 44 Jahre alte Mann mit seinem Pedelec die Bergseestraße bergwärts befahren und war in einer leichten Linkskurve in die Straßenmitte gekommen, so die Polizei.

Ein entgegenkommender 54-jähriger VW-Fahrer erkannte den Radler mit Handy in der Hand rechtszeitig und stoppte seinen Wagen bis zum Stillstand. Der Radler dagegen, immer noch abgelenkt durch sein Handy, prallte in das stehende Auto.

Er konnte sich noch abstützen, so dass er nicht stürzte. Er überstand den Zusammenstoß unversehrt. Am VW entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.