Der Feuerwehr gelang es am Donnerstagmorgen rechtszeitig, ein Feuer unter Kontrolle zu bringen, das eine große Waldbrandgefahr darstellte. Gegen 10.15 Uhr war das Feuer am Waldrand zwischen den Bächen Triflisgraben und Kohlgraben gemeldet worden.

Die Freiwillige Feuerwehr Wehr, die mit drei Fahrzeugen anrückte, war schnell zur Stelle und konnte ein Ausbreiten des Feuers verhindern. So konnte ein Übergreifen auf den Baumbestand verhindert werden. Der Polizeiposten Wehr ermittelt.