Die neue Hallenbadsaison ist pünktlich zum Monatsanfang gestartet. Am Sonntag war das erste Frühstück vom Hallenbadförderverein wieder sehr gut besucht. Konsequent wird von Freitag bis Sonntag ein echtes Warmbadevergnügen mit 30 Grad Wassertemperatur angeboten. Neues Publikum, vom Babyschwimmen bis zur Aquagymnastik, soll durch diese Neuheiten angesprochen werden. 16 700 Besucher fanden in der letzten Wintersaison den Weg in das regional beliebte Hallenbad.

Die Hallenbadsaison in Wehr ist eröffnet. Jeden ersten Sonntag im Monat bietet der Hallenbadförderverein ein Frühstück an. Freitag bis Sonntag sind Warmbadetemperaturen angesagt.
Die Hallenbadsaison in Wehr ist eröffnet. | Bild: Gerd Leutenecker

Nachfrageorientierte Reaktionen sind in Wehr eher üblich. Neues schaffen durch ausgefallenere und zeitgemäße Angebote – dazu bekennt sich der Hallenbadförderverein. Seine Initiativen stupsen die Impulse an. Jetzt sind alle Infrarotlampen auf der "Sonnenwiese" intakt. Als regionales Alleinstellungsmerkmal hat sich das Frühschwimmen in Wehr etabliert. Schon um 7 Uhr öffnet Dienstags bis Freitags die Pforte. "Das finde ich sonst nirgendwo mehr", präzisierte eine Hausener Schwimmerin.

Die Hallenbadsaison in Wehr ist eröffnet. Jeden ersten Sonntag im Monat bietet der Hallenbadförderverein ein Frühstück an. Freitag bis Sonntag sind Warmbadetemperaturen angesagt. Bild: Gerd Leutenecker
Freitag bis Sonntag sind Warmbadetemperaturen angesagt. | Bild: Gerd Leutenecker

Der anhaltende Boom für das Wehrer Hallenbad kommt gleichwohl auch durch den überregionalen Zuspruch. Eine Schwimmbahn ist immer für die "Rundenzieher" abgetrennt. So kommen die Ausdauerschwimmer nicht ins Gehege mit den eher gemächlich dahingleitenden Damenriegen. Gegenseitige Rücksichtnahme wird groß geschrieben, jedem sein Terrain. Manch Kleinigkeit an Aquagym-Utensilie kann im Hallenbad nonchalante genutzt werden. Hier ein passendes Gewicht an den Füßen, da eine kleine Auftriebshilfe und schon werden erlernte Übungen am Beckenrand selbständig gemacht. Derweil schaut Gerd Tscheulin als Leiter der Bäder präzise auf seine Gäste. Übertreiben es die Kleinkinder oder hat ein älterer Gast Probleme, Tscheulin kennt seine unterschiedlichen Gästecharaktere.

Große Nachfrage nach Aqua-Fit-Kurse

"Klar bieten wir wieder Schwimmkurse im Hallenbad an", das wird frühzeitig bekanntgegeben, so Tscheulin. Auch die Aqua-Fit-Kurse der Wehrer VHS sind ausgedehnt worden. "Wegen der großen Nachfrage finde die außerhalb der öffentlichen Zeit statt", präzisierte Tscheulin das Angebot. Die Nachfrage nach Baby-Schwimmen an den Sonntagen ist stark gestiegen; zwischen 11 und 13 Uhr nehmen neben den Eltern gerne auch Omas und Opas teil. Der Trend gehe in diese Richtung, wieder das Gemeinschaftserlebnis zelebrieren. Christine Mattes sieht dies als Vorsitzende des Hallenbadfördervereins bestätigt. "Wir sind doch als Kinder auch so aufgewachsen, mit Eltern und Großeltern gemeinsam im Hallenbad", heute halt verstärkt als Eventcharakter tituliert, so Mattes.

Überlaufrinnen komplett neu

Rund um das Schwimmbecken sind die Überlaufrinnen nun komplett neu. Der neue Eingangsbereich hat sich bereits in der Freibadsaison bewährt. Das im Umkleidebereich was getan werden müsste, Mattes hat auch immer das Alter der Wehrer Institution im Hinterkopf. Von Seiten der Technik ist das Hallenbad weiterhin noch im grünen Bereich. "Dass es in Hallenbäder etwas nach Chlor riechen kann, ist normal und der Lüftungstechnik geschuldet. An sich ist die Chlorierung vom Wasser am unteren vorgeschriebenen Bereich", so Bademeister Tscheulin.