Die Ernennung neuer Ehrenmitglieder, die Ehrungen langjähriger Mitglieder sowie der Rückblick auf das Jubiläumsjahr 2018 zum 60-jährigen Bestehen standen am Freitagabend im Mittelpunkt der Hauptversammlung der Schlossgeisterzunft aus Wehr. In Brandls Kulturscheune ernannte Vorsitzender Jan Strittmatter Dagmar Kroll und Manuela Ramsteiner für jahrzehntelange Mitgliedschaft sowie für ihre Vorstandstätigkeit zu neuen Ehrenmitgliedern.

Eine weitere herausragende Ehrung mit Urkunde und Bild erhielt Renate Schaffner, die seit 50 Jahren in der Geisterzunft ist und davon 45 Jahren in verschiedenen Vorstandsämtern das Vereinsleben mitgestaltete. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Manfred Keller vom Vorsitzenden Strittmatter mit einer Urkunde und einem Geschenkkorb gewürdigt. Die Neuwahlen des Vizevorstandsteams für die nächsten zwei Jahre brachte keine Veränderungen. Dennis Poppe bleibt stellvertretender Vorsitzender, Philippe Bogle zweiter Kassier, Andrea Gnaiger zweite Schriftführerin und Filippo Vardi zweiter Festwirt. Die Kasse wird von Sabine Silaff und Hubert Schlachter geprüft.

Manuela Ramsteiner und Dagmar Kroll (von links) wurden für jahrzehntelange Mitgliedschaft sowie Vorstandstätigkeit in der Zunft zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Manuela Ramsteiner und Dagmar Kroll (von links) wurden für jahrzehntelange Mitgliedschaft sowie Vorstandstätigkeit in der Zunft zu Ehrenmitgliedern ernannt. | Bild: Ernst Brugger

Für eine der ältesten und größten Wehrer Zünfte blickte Vorsitzender Jan Strittmatter auf ein ereignisreiches und erfolgreiches Jubiläumsjahr zurück. Neben der Teilnahme an fast allen heimischen närrischen Veranstaltungen erwähnte er auch die Narrentreffen in Lenzkirch und Todtmoos, wo die Schlossgeister mit jeweils starken Gruppen gute Eindrücke hinterlassen haben. Zunftinterne Anlässe, wie Kegel- und Minigolfturnier oder die Teilnahme am Grümpelturnier in Brennet, prägten die sportlichen und geselligen Aktivitäten im regen und bunten Vereinsleben, so resümierte der Geisterchef.

Einen Einblick in die Finanzen vermittelte Rechnerin Katharina Steinmetz. Die Kassenprüfer Helmut Schlachter und Kai Kiefer fanden eine tadellose Kassen- und Buchführung vor. Ehrenzunftmeister Hans-Peter Schlageter würdigte die gute Arbeit des Gesamtvorstandes und erhielt auch dessen verdiente einstimmige Entlastung. Für die Narrenzunft Wehr bescheinigte die stellvertretende Vorsitzende Petra Meier den Schlossgeistern eine vorbildliche Mitarbeit bei der Wehrer Fasnacht. „Macht weiter so“, appellierte Meier an die Zunftmitglieder.

Ehrungen: Für 50 Jahre Mitgliedschaft bei der Schlossgeisterzunft wurden Hildegard Bauer, Renate Schaffner und Manfred Keller ausgezeichnet. 30 Jahre ist Michael Stifter dabei. Für 20 Jahre wurden Christiane Matt, Bettina Schlachter, Dorothea Faschian und Lothar Schleicher geehrt. Zehn Jahre sind Aaron Fröhle, Christian Fröhle und Bernd Strittmatter Mitglied.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Fasnachtsclique

Die Schlossgeisterzunft wurde 1958 in Niederwehr gegründet und hat derzeit insgesamt 186 Mitglieder. Der Zunftname ist von der Burg Werrach abgeleitet. Vorsitzender ist Jan Strittmatter. Weitere Infos gibt es per E-Mail (schlossgeisterzunft@web.de).