Schulabschluss – und dann? Diese Frage stellt sich auch im Schuljahr 2019/20 wieder den Schülerinnen und Schülern der Realschule Wehr (Zweig Gemeinschaftsschule). Um der Antwort darauf ein wenig näher zu kommen, besuchten sie jüngst gemeinsam den Berufsorientierungstag der Beruflichen Schulen in Waldshut.

Vorträge und Workshops

Über drei Schulgebäude verteilt fanden sie hier zahlreiche Unternehmen und Betriebe, welche ihrerseits um zukünftige Auszubildende warben. Dazu gehörten Krankenversicherungen, Pflegedienste, Gemeinden und Firmen aus der Region. Zusätzlich boten die Angehörigen der Beruflichen Schulen informative Vorträge und Workshops an.

Angebot kommt gut an

Die Wehrer Jugendlichen stammten aus den beiden 9. Klassen der Gemeinschaftsschule, welche einerseits den Hauptschulabschluss am Ende des 9. Schuljahres anstreben (9b), andererseits den Realschulabschluss nach dem 10. Schuljahr (9a). Trotz dieser verschiedenen Ausrichtung hatte am Ende des Tages jeder und jede von ihnen ein oder mehrere Angebote gefunden, von dem er oder sie profitieren konnte. Begleitet wurden die zukünftigen Berufseinsteiger von Klassenlehrer Benjamin Schiele und den Beauftragten für Berufsorientierung, Barbara Grether und Viktoria Friedrich. Insgesamt haben alle Beteiligten den Tag genossen. Eine Veranstaltung, der sich garantiert im nächsten Schuljahr wiederholen wird.