Wehr Angebot am Wehrer Talschulhort erweitert

Der Talschulhort Bing ist um eine zweite Gruppe erweitert worden. Die Nachfrage nach Ganztagesbetreuung nimmt weiter zu.

Der Hort an der Talschule, genannt Bing, ist um eine zweite Gruppe erweitert worden. Ermöglicht wurde dies auch dank der neuen Hortleiterin Marie van Kreij, die ihre Stelle im September angetreten hat. "Wir können schließlich nur das anbieten, wofür wir auch das Personal haben", so Bürgermeister Michael Thater.

Aufgrund der zunehmenden Nachfrage nach einer Ganztagesbetreuung sei eine zweite Hortgruppe notwendig geworden, so Heike Bohsack-Roth, die städtische Bearbeiterin für Kindergärten und Schulen. "Wir hatten seit vergangenem März eine Warteliste", berichtete sie dem Gemeinderatsausschuss für Jugend, Soziales und Senioren. So sind derzeit 43 Kinder in der Nachmittagsbetreuung Bing untergebracht. Die Kapazitäten des Horts erlaubten es sogar 50 Kinder zu betreuen. Der Bedarf an Hortplätzen lasse sich, laut Bohnsack-Roth, relativ gut im Voraus abschätzen. So seien es meist die Kinder aus der Kita-Zelg, die auch im Grundschulalter in eine ganztägige Betreuung gegeben werden.

Thater betonte in diesem Zusammenhang, dass das Hortangebot den Bedürfnissen einzelner Eltern in Wehr entspreche. "Eine Ganztagesgrundschule wurde von den Eltern mehrheitlich abgelehnt", unterstrich Thater. Dennoch nannte der Bürgermeister die Nachmittagsbetreuung von Grundschülern ein "Zukunftsthema, das ausgebaut werden muss". Sein Unverständnis gilt daher der Debatte auf Landkreisebene, wo das Thema Ganztagesschule und -betreuung an Grundschulen von der Agenda genommen werden soll.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Wehr
Wehr
Wehr
Wehr
Wehr
Wehr
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren