Zu einem Zimmerbrand kam es in der Nacht auf Dienstag in einem Haus in der Schmitzinger Straße in Waldshut. Gegen 3.45 Uhr waren die Rettungskräfte von einem der beiden Bewohner verständigt worden. Die Männer entkamen dem brennenden Haus unverletzt, wobei einer der beiden nach Polizeiangaben durch die Feuerwehr über einen Balkon gerettet werden musste. Ein Hund wurde ebenso unversehrt durch die Einsatzkräfte aus dem Gebäude geholt. Die Feuerwehr löschte den Brand. Das gesamte Haus blieb durch die starke Rauchentwicklung zunächst unbewohnbar, berichtet die Polizei. Die Bewohner hätten sich selbstständig um eine neue Unterkunft gekümmert. Nach ersten Schätzungen dürfte der Sachschaden im

hohen fünfstelligen Bereich liegen. Die Ermittlungen der Polizei zur
Brandursache dauern an. Die Feuerwehr, der Rettungsdienst des DRK und die Polizei waren mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort.