Ein voller Erfolg war die Impfaktion am Wochenende in der Dorow-Clinic in Waldshut. Im Minutentakt kamen die Impfwilligen in die Klinik. Am Samstag sei kontinuierlich etwas los gewesen, sagt Andreas Dorow, Chefarzt und ärztlicher Direktor der Dorow-Clinic. Nicht nur aus Waldshut, aus dem ganzen Landkreis Waldshut seien die Leute für den Piks gekommen. Den weitesten Weg hatte eine Frau aus Bad Krozingen zurückgelegt, erzählt der Chefarzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Sonntagnachmittag seien schon mehr als 500 Impfdosen verabreicht worden, die meisten davon waren Booster-Impfungen. Bestellt wurden mehr als 1000 Dosen, die übriggebliebenen Dosen würden dann später verimpft. Verabreicht wurden die Impfstoffe von Moderna und Biontech. „Wir hatten aber auch erstaunlich viele Erstimpfungen, darunter einige ältere Leute, die erst ein bisschen skeptisch gewesen waren und sich dann doch haben impfen lassen“, berichtet Andreas Dorow.

Auch zahlreiche Kinder kommen

Viele Kinder ab zwölf Jahren hätten sich ebenfalls eine Impfung mit Biontech abgeholt. „Das Unkomplizierte daran haben viele geschätzt, das ist was man braucht, keine langen Wartezeiten, ohne Termin“ , war sich Dorow sicher. Die Leute seien dankbar gewesen, dass sich das Impfteam extra am Wochenende Zeit genommen hätte. Viele seien unter der Woche im Job eingespannt und seien froh gewesen, dass sie sich am Sonntag hätten impfen lassen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Es sei alles völlig entspannt gewesen, erzählt der Chefarzt weiter, die Leute hätten sich gefreut, und die Aktion habe die Mitarbeiter zusammengeschweißt. „Es hat einfach Spaß gemacht“, lautete das Fazit von Dorow. Marketing-Chef Daniel Jörsch wiederum fand gut, dass viele die Impfkampagnen mit ihrem Namen unterstützen und sagen „Lass dich impfen“ – so würden sich einige vielleicht doch noch für eine Impfung entscheiden.

Neuer Termin: Die Impfaktion in der Dorow-Clinic wird am Samstag, 8. Januar 2022 fortgesetzt.