Schon bald beginnt die Adventszeit und vor allem Kinder warten voller Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Ein reich geschmückter Tannenbaum unter dem bunt verpackte Geschenke darauf warten ausgepackt zu werden, ist wohl für jedes Kind der Höhepunkt des Weihnachtsfestes. Aber nicht in jeder Familie kann dieser Wunsch erfüllt werden.

Der Kiwanis Club Waldshut-Tiengen und die Wirtschaftsjunioren Hochrhein wollen deshalb an die erfolgreiche Weihnachtswunschaktion der vergangenen Jahre anknüpfen, um auch den Kindern ein Leuchten in die Augen zu zaubern, die sonst vielleicht keine Geschenke unter dem Christbaum finden würden.

Die Zeichen für eine unbeschwerte Adventszeit mit vorweihnachtlichen Veranstaltungen für die Kinder stehen auch in diesem Jahr nicht gut. „Umso wichtiger ist es uns, dass Kinder ein schönes Weihnachtsfest in ihren Familien erleben“, erklärt Toni Elbert, der die Organisatorischen Fäden der Weihnachtswunschaktion zieht. Seit elf Jahren unterstützen der Kiwanis-Club und die Wirtschaftsjunioren bedürftige Familien, indem sie mit Hilfe zahlreicher Stadtbesucher, Kinderwünsche zu Weihnachten erfüllen.

„Durch Corona sind noch mehr Familien von finanzieller Not betroffen – in diesem Jahr sind rund 90 Wünsche bei uns eingegangen“, erklärt Toni Elbert und berichtet weiter, „Auch die Wunschzettel zeigen, dass es den Familien oft an notwendigem fehlt. Wurden in früheren Jahren meist Spielsachen gewünscht, sind es heute oft auch praktische Dinge wie Kleidung und Schuhe.“

Wer die Weihnachtswunschaktion unterstützen und damit ein Zeichen der Nächstenliebe setzen möchte, kann am 27. November von 10 bis 14 Uhr in der Innenstadt von Tiengen am Weihnachtsbaum gegenüber von Jürgens Mode persönlich einen Kinderwunsch auswählen und den entsprechenden Betrag bei den Organisatoren vor Ort entrichten. Das Besorgen der Geschenke übernehmen die Clubs, die gute Kontakte zu den Tiengener Geschäften unterhalten und dort große Unterstützung erfahren. „Alle eingegangenen Kinderwünsche sollen auch in diesem Jahr erfüllt werden“, betont Toni Elbert. „Wenn wir nicht genügend Mitstreiter finden, springt unser Hilfsfonds ein“, verspricht der Projektverantwortliche. Dem Projektkomitee gehören neben Elbert auch Fabian Tiefert, Ralph Schulz, Jan Tschenscher und Udo Strittmatter an. Von den Wirtschaftsjunioren ist Nicole Gut federführend dabei. Rund 30 Helfer beider Clubs engagieren sich tatkräftig für die Weihnachtswunschaktion.

Bedacht werden bei der Weihnachtswunschaktion ausschließlich bedürftige Familien und damit die Gaben auch dort ankommen, wo sie benötigt werden, arbeiten die Organisatoren mit dem Jobcenter zusammen. Von dort aus werden die Familien ermittelt und angeschrieben. „Auch in Tiengen leben Familien, die gerade zu Weihnachten finanziell an ihre Grenzen stoßen“, weiß Elbert, „Wir wollen diesen Familien helfen, die Wünsche ihrer Kinder zu erfüllen, denn gleichzeitig gibt es genug Menschen, die anderen gerne eine Freude bereiten. Mit unserer Aktion bringen wir diese Menschen zusammen“.

Kurz vor Weihnachten treffen sich Mitglieder beider Clubs, um die Geschenke an die Kinder zu verteilen. „Für uns alle ist das eine Herzensangelegenheit. Auch während Corona darf die Geschenkübergabe persönlich erfolgen. Wir bleiben natürlich vor der Haustüre, tragen Mundschutz und halten Abstand“, betont Toni Elbert.

„Dank der großen Unterstützung aus der Bevölkerung konnten wir in den vergangenen elf Jahren fast 800 Kinderwünsche erfüllen“ freut sich Toni Elbert. Alle an der Aktion beteiligten leisten einen wertvollen Beitrag um Familien zu unterstützen und mit jedem verkauften Wunsch sorgen wir dafür, dass in Tiengen kein Kind traurig ohne Geschenk unter dem Weihnachtsbaum sitzen muss.

Sie möchten einen Wunsch erfüllen?

Am 27. November von 10 bis 14 Uhr können Weihnachtswünsche in der Fußgängerzone erfüllt werden. Wer die Aktion unterstützen möchte, kann auch gerne über info@kiwanis-wt.de Kontakt aufnehmen.

Eine Kamera, wie sie Profis verwenden

Daniel Zaus ist sich sicher, dass der diesjährige erste Preis des Weihnachtsgewinnspiels der glücklichen Gewinnerin oder dem glücklichen Gewinner viel Freude bereiten wird.<br /><em>Bild: Tina Prause</em>
Daniel Zaus ist sich sicher, dass der diesjährige erste Preis des Weihnachtsgewinnspiels der glücklichen Gewinnerin oder dem glücklichen Gewinner viel Freude bereiten wird.
Bild: Tina Prause

Einmal wie ein Profi fotografieren können. Dieser Wunsch kann in diesem Jahr für die glückliche Gewinnerin oder den glücklichen Gewinner des ersten Preises in Erfüllung gehen.

Gespendet von dem Fachgeschäft Foto Schilling in Tiengen, wartet eine Fuji X-T4-Kamera inklusive Objektiv, Tasche und Speicherkarte mit einem Gesamtwert von 2199 Euro auf ihr neues Einsatzgebiet. „Die Kamera kann alles“, sagt Daniel Zaus, Geschäftsführer von Foto Schilling begeistert und ist sich sicher, dass die Leistungsfähigkeit selbst Einsteigern Spaß machen wird.

Für das perfekte Foto

Das handliche Format der Fuji X-T4 wird optimiert mit den manuellen Einstellrädern und dem robusten Magnesiumgehäuse. Kleinere Fehler während des Fotografierens oder bei Videoaufnahmen gleicht die Kamera problemlos selbst aus. Dank einem wetterfesten Gehäuse steht dem perfekten Foto im Regen, am Meer oder beim Wintersport nichts im Weg. Selbst die Kapazität des Akkus überzeugt, ebenso wie ihre Zuverlässigkeit bei Temperaturen bis minus 10 Grad. Eine höhere Bildqualität, die deutlich verbesserte Autofokusleistung und die hohe Benutzerfreundlichkeit auf allen Ebenen sind nur ein paar weitere Merkmale, die bei dieser Kamera hervorzuheben sind.

Bis zu 30 Bildern pro Sekunde lassen sich bei den Serienaufnahmen ermöglichen. Der zukünftige Besitzer – oder die Besitzerin kann im Prinzip schon bei der Übergabe des Preises mit Erinnerungsfotos beginnen.

Sicher bietet sich dann zukünftig auch das eine oder andere Foto als kleines Weihnachtsgeschenk an. Hier hilft Daniel Zaus schon jetzt gerne weiter, unabhängig von einem Gewinn. „Fotos, Poster und Bilder sind bei uns prinzipiell ab einer Stunde möglich“. Auch Fotobücher oder Geschenke wie Kissen, Taschen oder Puzzle sind bei Foto Schilling erhältlich. Eine weitere Leistung des Fotofachgeschäfts sind Digitalisierungen von Negativen, Bildern oder Dias. Alte Videokassetten mit den Formaten VHS, Video 8, Super 8 oder Normal 8 können ebenfalls digitalisiert werden. Rechtzeitig beauftragt, werden sie in der Adventszeit oder an Weihnachten für schöne Videoabende sorgen können.

„Wir beraten gerne“, sagt der Geschäftsführer und weist abschließend darauf hin, dass auch Maßanfertigungen und Einrahmungen zu dem angebotenen Service gehören.

Hier gibt’s
Rubbellose

Tiengen: E-Center, Engel Apotheke, MEDIMAX, Getränkeland Wagner, mein Bett, Autohaus Waser, Automarkt 2000, Shell Brunner, Stadtwerke, Apotheke am Seidenhof, QuickSchuh, Nähzentrum Hug, EDEKA City-Markt Prem, Storchenapotheke, MAY fashion, Buchhandlung Kögel, Kaufhaus Stocker, Max-Fritz, Foto Schilling, Die Optiker, Bäckerei Preiser, Simon Select, Marktapotheke, Cafe-Konditorei Oberle, Uhren Flaig GmbH, OstiOptik, Schertle-Schmidt-Sport, Seipp Wohnen, B-K Baucenter Kiener e. K., Wieland GmbH, Fressnapf, Parkhausgesellschaft.

 

Waldshut: Sparkasse Hochrhein, Simon Select, SPORTHOUSE, Seipp Wohnen, Metzgerei Mühlhaupt, Jack & Jones, Metzgerei Ebner, ZETT, Konditorei Ratsstüble, VERO MODA, Rümmele, prooptik, Cafe-Konditorei Albrecht GmbH, stulz-mode:genuss:leben, Elektrohaus Reinhard, Sperl Juwel, Lederwaren Wegeler, Stil und Ambiente, Engel Apotheke, Edeka Fechtig, Albiez Creativ & Designbau, Foto Schilling, Brille & Design, expert OCTOMEDIA GmbH

 

Albbruck: Autohaus Ebner