Glimpflich verlief nach Mitteilung der Bundespolizei ein Unfall im Bahnhof Waldshut, der am Mittwoch gegen 19.20 Uhr gemeldet wurde. Ein Mann war vermutlich aufgrund stark alkoholisierten Zustands mit dem Fuß zwischen einen Zug und die Bahnsteigkante geraten, so die Bundespolizei. Laut Zeugenaussagen hatte der 42-Jährige offenbar versucht, in eine Regionalbahn am Gleis 3 einzusteigen, obwohl sich der Triebwagen schon in Bewegung gesetzt hatte. Der Mann wurde mit einer Verletzung am Fuß durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert.