SK

Die Mitglieder der Klettgauer Heimattracht Tiengen ihre Hauptversammlung mit dem Lied „Haimet am Hochrhy“, an der Gitarre begleitet vom Ehrenvorsitzenden Hubert Baumgartner. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Helga Spindler und den Berichten der einzelnen Amtsinhaber standen dieses Jahr Ehrungen für langjährige Mitglieder auf der Tagesordnung.

Geehrt wurden Hubert Baumgartner (70 Jahre), Sonja Schulz (60 Jahre), Kathrin Pfeifer (40 Jahre) und Martin Pfeifer (20 Jahre). Diese bemerkenswerten und ungewöhnlichen „Jahresleistungen“ waren nur möglich, weil die Eltern ihre noch kleinen Kinder bereits im Verein angemeldet haben.

Besonders Hubert Baumgartner, der in vielen Vereinen und Ämtern Verantwortung getragen hat, kann auf eine außergewöhnliche Lebensleistung zurückblicken. So war er zum Beispiel 30 Jahre lang Vorsitzender der Klettgauer Heimattracht. Aber auch Sonja Schulz und Kathrin Pfeifer (durch die ihr Mann Martin zum Verein kam) sind seit Kindesbeinen im Verein tätig.

Alle Geehrten wurden in einer ausführlichen Laudatio durch die Vorsitzende Helga Spindler und Eberhard Schulz gewürdigt und mit Präsenten bedacht. Anhaltender Applaus der Mitglieder belohnte die Jubilare. Da dieses Jahr keine Wahlen anstanden, beendete die Vorsitzende nach einem kurzen Ausblick auf 2023 die Versammlung. Eine Diaschau von Tanzleiterin Marianne Fischer beendete den offiziellen Teil des Abends.