Alfred Scheuble

Erstmals wieder nach drei Jahren trafen sich etwa 100 der 600 Mitglieder des FC Tiengen 08 zur Hauptversammlung im FC-Vereinsheim.

  • Rückblick: Der wiedergewählte Präsident Armin Leichenauer berichtete vom Geschehen der vergangenen drei Jahre, die vor allem durch Corona geprägt waren. „Kein Training, kein Fußballspiel, keine Treffen“ gab es über Monate hinweg, aber dennoch wurde „die nicht einfache Zeit gut bewältigt“, so der Präsident. Ebenso wurden die weiteren Berichte aus dem Aktiv- und Jugendspielbetrieb mit den 15 Mannschaften sowie aus dem Finanzbereich wohlwollend zur Kenntnis genommen.
  • Ehrungen: Ein erster Höhepunkt der Versammlung bewirkte die umfangreichen Ehrungen. Der Ehrenpräsident Ewald Maier konnte mehr als 50 FCler für langjährige Mitgliedschaft (15, 20, 25, 40, 50 Jahre) Urkunden aushändigen. Anhaltenden Beifall gab es für das neue Ehrenmitglied Rainer Schillinger, der sich seit 1988 in „hervorragender Weise verdient gemacht hat“. Rainer Schillinger hat sich mehr als 33 Jahre in vielen Funktionen für den FC Tiengen eingesetzt, aber „nicht ein Spiel für den Verein bestritten“, so der Geehrte. Schillinger bedankte sich beim FC mit den Worten: „So ein Verein gibt einem viel zurück, sehr viele Freundschaften sind entstanden.“
  • Wahlen: Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes eröffnete Ehrenpräsident Wolfgang Hörr die Wahlen, die folgendes Ergebnis hatten: Präsident Armin Leichenauer (Wiederwahl), Geschäftsführerin Jasmin Rastoder (Neuwahl), Organisationsleitung Karin Würtenberger (Wiederwahl), Sportlicher Leiter Edin Muhovic (Neuwahl), Spielausschussvorsitzender Timo Stürzel (Wiederwahl), Leitung Finanzen Anett Geiger (Wiederwahl), Kassiererin Gisela Schillinger (Wiederwahl), Jugendleiterin Sabine Maschefski (Wiederwahl), stellvertretender Jugendleiter Vincenzo Leggio (Neuwahl), Schriftführer Daniel Häring (Wiederwahl) sowie die drei Beisitzer Michael Wolff, Thomas Schibikowski und Tobias Thoma.

Der FC Tiengen 08 hat 600 Mitglieder, davon 200 im Aktiv- und Jugendbereich, im Freundeskreis FC Tiengen 08 und im Partnerschafts-Comité Courtenay. Präsident Armin Leichenauer leitet zusammen mit weiteren zwölf Vorstandsmitgliedern die Geschicke des Fußballverein. Treffpunkt ist das Langensteinstadion und das FC Vereinsheim.