Leichte Verletzungen hat sich eine 34 Jahre alte Motorradfahrerin bei einem Auffahrunfall am Freitag, 9. April, auf der B 34 in Waldshut zugezogen. Die Frau kam zur ambulanten Versorgung ins Krankenhaus.

Ein 20-jähriger Autofahrer hatte laut Polizeibericht gegen 17.30 Uhr zu spät bemerkt, dass der Verkehr vor einer Fußgängerüberquerungshilfe gestoppt hatte. Er fuhr einem Seat ins Heck, der dadurch auf das Motorrad der Frau und dieses auf einen Skoda geschoben wurde.

Hierbei stürzte die Motorradfahrerin auf die Straße und verletzte sich. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 5000 Euro. Der Seat und das Motorrad mussten abgeschleppt werden.