Die Feuerwehr ist am Donnerstag, 14. April, gegen 13.10 Uhr zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Tiengen ausgerückt.

Wie die Polizei mitteilt, war zur Zeit des Brandausbruchs ein zehnjähriges Mädchen alleine in der Wohnung. Das Kind konnte sich mit Hilfe von Nachbarn über den Balkon auf die darunterliegende Wiese retten. Es wurde laut Polizei leicht verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Wohnung wurde durch den Brand erheblich beschädigt, zwei weitere Wohnungen beziehungsweise deren Balkone wurden in Mitleidenschaft gezogen. Die Brandursache ist laut Polizei noch nicht geklärt, auch die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Der Polizeiposten Tiengen hat die Ermittlungen aufgenommen.