Befinden wir uns schon in der zweiten Welle? Alleine die Tatsache, dass Sie sich jetzt vermutlich nicht verwundert gefragt haben, was wohl mit Welle gemeint ist, zeigt die allgegenwärtige Präsenz der Corona-Krise. Sollte eine neue Pandemie-Woge sich tatsächlich schon formiert haben (Experten sind sich da in der Definition nicht ganz einig – immerhin registriert der Landkreis Waldshut derzeit täglich Neuinfektionen), so ist sie derzeit noch ziemlich flach.

Das könnte Sie auch interessieren

Und mehr und mehr Normalität kehrt in den Alltag zurück, beispielsweise im Vereinsleben. Die gelockerten Hygienevorschriften machen es offenbar möglich, dass beispielsweise auch die Karateschule die Wiederaufnahme ihre Trainings ankündigen kann. Und eine seit vielen Jahrzehnten in der Klettgaustadt gepflegte andere Kampfsport-Diszplin ist ebenfalls aus der Corona-Zwangspause zurück: Die Aktiven des Boxrings Klettgau schnüren sich wieder die Handschuhe an – und der jetzt vorgeschriebene Mund-Nasenschutz soll natürlich nicht vor allzu kräftigen Fausthieben schützen, sondern vor dem heimtückischen kleinen Virus. Zurück ist auch eine weitere Sportart, in der unmittelbarer Körperkontakt meist unabdingbar ist: In seinem Ballsaal im Waldshuter Kornhaus bietet der Club Blau-Weiß wieder Tanzstunden an. Wer bei rhythmischer Bewegung zur Musik Wert auf Distanz legt, kommt aber trotzdem auf seine Kosten. Denn wie bisher steht auch der beliebte Westerntanz auf dem Programm: Beim Line Dance schreitet jeder lässig und für sich allein übers Parkett.