Der Verkehr ist und bleibt ein Dauerthema in Waldshut. Hier ein Stau, dort eine verzweifelte Parkplatzsuche. Die dem Ordnungsamt untergeordnete Straßenverkehrsbehörde der Großen Kreisstadt bemüht sich, durch das Drehen einzelner Stellschrauben, das ein oder andere Problem zu lösen oder zumindest erträglicher zu machen.

So ließ sie beispielsweise im Herbst 2021 die westliche Einmündung von der B34 in die Bismarckstraße sperren. Ausgenommen sind Linienbusse. Ziel der Maßnahme ist es, Verkehrsteilnehmer auszubremsen, die zuvor gerne den Abschnitt zwischen Badenova-Center und Busbahnhof als Ausweichstrecke zur staugeplagten Bundesstraße nutzten.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuerdings gibt es eine weitere verkehrliche Änderung in der Bismarckstraße. An der Ampel bei der Einmündung zum Busbahnhof prangt ein sogenannter Grünpfeil. Dabei handelt es sich um jenes Relikt aus der früheren DDR, das genauso den Sprung in den Westen schaffte wie Rotkäppchen-Sekt und Bautzener Senf.

Der grüne Pfeil in der Bismarckstraße erlaubt nicht nur Linienbussen das Rechtsabbiegen auch bei Rot.
Der grüne Pfeil in der Bismarckstraße erlaubt nicht nur Linienbussen das Rechtsabbiegen auch bei Rot. | Bild: Roland Gerard

Der grüne Pfeil erlaubt Fahrzeugführern das Rechtsabbiegen auch bei Rot. Ein Autofahrer aus Waldshut, dem bereits länger aufgefallen war, dass an der beschriebenen Ampelkreuzung große Geduld gefragt ist, wagte folgendes Experiment: Er nutze den Grünpfeil während einer Rotphase, bog rechts ab, wendete bei der beim Busbahnhof ansässigen Krankenkasse und bog wiederum rechts ab Richtung B34-Kreuzung. Dabei ließ er die Fahrzeuge, die weiterhin geduldig an der roten Ampel warteten, hinter sich zurück.

Ob diese Abkürzung vom Ordnungsamt erwünscht ist? Unbeantwortet ist bislang auch, ob es sich bei dem Zeichen um genau jenen Grünpfeil handelt, der früher an der Ampel vor dem Waldshuter Krankenhaus hing und später abmontiert wurde. Gebrauchte Gegenstände wiederzuverwerten freut die Umwelt, wenn sie schon unter den Abgasen der Autos leiden muss.

Das könnte Sie auch interessieren