Am Freitag, 7. Oktober, heißt es wieder „Tiengen leuchtet“. Eine besondere und gar meditative Atmosphäre wird auch wieder in der mit unzähligen Kerzen beleuchteten Peter-Thumb-Kirche vorherrschen. Und wenn sich der Besucher dort sinnierend auf der Kirchenbank niederlässt, wird er auch den dezent eingespielten gregorianischen Klängen lauschen können.

Auftritte des Zirkus Zebrasco

Bunt und akrobatisch wird es außerdem wieder am Löwendenkmal mit den Auftritten des Zirkus Zebrasco vom Klettgau-Gymnasium zugehen. Im Stundentakt werden die jungen Zirkuskünstler ab 18.30 bis 21.30 Uhr ihre Zuschauer in den zirzensischen Bannkreis ziehen wollen.

Die Aktionsgemeinschaft Tiengen mit der Vorsitzenden Zara Tiefert-Reckermann lädt zu diesem außergewöhnlichen Event ein. An diesem Abend werden die Tiengener Geschäfte bis 22 Uhr geöffnet sein. Die Veranstalter wollen ihren Kunden ermöglichen, entspannt durch das vielfältige Sortiment zu stöbern.

Verpflegungsstände der örtlichen Vereine

Wenn „Tiengen leuchtet“, dann wird es für die Gäste auch mehrere Verpflegungsstände der örtlichen Vereine geben und außerdem lädt die Tiengener Gastronomie mit ihren Spezialitäten zum geselligen Einkehren ein. Die Aktionsgemeinschaft heißt also ihre Gäste in der Altstadt mit den malerischen Gässchen und der gemütlichen Wohnstube Tiengens in der Hauptstraße willkommen. Ob zum Bummeln, Genießen, Einkaufen, Erleben oder zum Entspannen.

Die Veranstalter legen angesichts der aktuellen Energiesorgen auch großen Wert auf ein sinnvolles und verantwortbares Maß an Energieaufwand. So werden für die Beleuchtung energiesparende LED-Leuchtmittel, Fackeln und Kerzenschein eingesetzt. Quasi als leuchtender Abschluss der erneut beeindruckenden Luft-Art-Aktion werden die „himmlischen Kunstwerke“, wie ein Bürger meinte, noch einmal einen Abend lang zum Erleuchten kommen.