Schwer verletzt hat sich ein Autofahrer am Sonntagmittag bei einem Verkehrsunfall auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Rementschwiel und Oberalpfen. Der 45-Jährige dürfte lau Polizeibericht alkoholisiert und ohne Führerschein unterwegs gewesen sein.

Gegen 16.35 Uhr hatte er auf der schneebedeckten Straße die Kontrolle über sein Auto verloren. Dieser prallte zunächst gegen neben der Fahrbahn liegende Baumstämme. Durch diese Kollision stellte sich der Wagen auf und blieb auf dem Dach liegen.

Der Fahrer und seine 41 Jahre alte Beifahrerin konnten sich selbst befreien. Beide kamen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Während die Beifahrerin unversehrt geblieben sein dürfte, erlitt der Fahrer schwere Verletzungen und musste in der Klinik bleiben. Eine Alkoholüberprüfung ergab rund ein Promille. Eine Blutprobe wurde veranlasst.

Am Auto wurde ein Schaden von rund 5000 Euro verursacht.