Zum wiederholten Mal hat es in der öffentlichen Toilette an der Schlossmauer in Tiengen gebrannt. Laut dem Feuerwehrkommandant Peter Wolf sei ein Sachschaden von schätzungsweise mehreren 10.000 Euro entstanden. Nach gut einer Stunde war der Brand gelöscht.

Das könnte Sie auch interessieren

„Immer dann, wenn die Toilette frisch renoviert wurde, werden wir erneut gerufen“, wundert er sich. Für Feuerwehrleute sei Qualm aus einer Tiefgarage zunächst eine besonders heikle Angelegenheit, da „die Lage hier besonders undurchsichtig“ sei, erklärt Wolf. Von den fünf Feuerwehrfahrzeugen vor Ort, sei schlussendlich aktiv das Personal aus zweien im Einsatz gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren