Drei verletzte junge Fahrzeuginsassen waren laut Polizei bei einem Unfall am Montagabend auf dem Aarberg in Waldshut-Tiengen zu beklagen.

Gegen 20.40 Uhr war ein 18-jähriger Autofahrer in der Eicholzstraße zwischen dem Aarberg und der Kreuzung zum Wildgehege in einer leichten Kurve in den Grünstreifen geraten. In der Folge schleuderte das Auto nach links von der Straße und prallte gegen einen Baum.

Das Auto kam auf der Seite liegend zum Stillstand. Der Motorblock wurde herausgerissen. Während die zwei Mitfahrer im Alter von 17 und 19 Jahren selbstständig das schwer beschädigte Auto verlassen konnten, war der Fahrer eingeschlossen und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Alle drei Insassen erlitten schwere Verletzungen. Zwei wurden mit Rettungshubschraubern in Schweizer Kliniken verlegt. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von rund 6000 Euro.