In der Liebfrauenkirche in Waldshut findet am Samstag, 3. Oktober, ab 19 Uhr die traditionelle Konzertnacht mit drei 30-minütigen Konzerten statt. Die Konzertnacht startet um 19 Uhr mit einem Orgelkonzert. Akane Imazu-Gjebrea spielt Orgelwerke von Johann Sebastian Bach, Percy Whitlock und Denis Bédard. Akane Imazu-Gjebrea wurde in Gifu/Japan geboren. Sie studierte Orgel, Klavier und historische Tasteninstrumente (Alte Musik) am Doshisha Women‘s College of Liberal Arts in Kyoto (Japan), in der Hochschule für Musik und Theater Leipzig bei Professor Christoph Krummacher und dem ehem. Kantor der Nikolaikirche Jürgen Wolf sowie in der Hochschule für Künste Bremen bei Professor Harald Vogel. Sie ist als Organistin, Pianistin und Musikpädagogin im Landkreis Waldshut tätig.

Im zweiten Konzert um 20 Uhr erklingt Musik für Orgel und Viola d‘amore, ein historisches Streichinstrument. Die in Basel lebende russische Musikerin Anna Merkulova wird dieses selten zu hörende Instrument vorstellen. Anna Merkulova wurde in Tomsk (Sibirien) geboren und erhielt ihre erste Ausbildung am Musikkolleg in Barnaul unter Zachar Bron, Kurator der Ausbildung für Streichinstrumentalisten. Nach Abschluss der Ausbildung folgte ein Praktikum bei Professor Bron am Konservatorium von Novosibirsk sowie ein weiteres Praktikum der Kammermusik und Assistenz bei Professor Fedorenko an der Gnessin Musikakademie Moskau. Anschließend spielte sie als Solistin im Ensemble der Akademie für Alte Musik unter der Leitung von T. Grindenko in der Moskauer Philharmonie. Danach studierte sie Barockgeige, Bratsche und Viola d‘amore an der Scola Cantorum Basiliensis. Neben solistischen Auftritten und Mitwirkung in Kammerensembles ist sie Orchestermitglied des Collegium Musicum Basel. Bezirkskantor Oliver Schwarz-Roosmann wird Anna Merkulova auf der Orgel begleiten.

Im dritten Konzert um 21 Uhr werden Maria Backhaus (Sopran) und Anne Roosmann (Orgel) Arien und Lieder von Bach, Telemann, Ferdinand Hiller, Hugo Wolf und anderen zu Gehör bringen. Maria Backhaus begann ihre Gesangsausbildung 1993 in Freiburg. Im Rahmen des Schulmusikstudiums an der Hochschule für Musik in Köln wurde sie unter anderem in der Gesangsklasse von Professor Edda Moser ausgebildet. Ein Auslandsstudium führte sie im Jahr 2000 an die Sibelius Akademie nach Finnland, wo sie neben Musikpädagogik auch Gesang studierte. Seit 2006 unterrichtet sie die Fächer Musik und Biologie am Kolleg St. Blasien. Parallel dazu setzt sie ihre Gesangsausbildung bei Professor Elisabeth Glauser in Freiburg fort und besucht regelmäßig Gesangskurse.

Der Eintritt zur Konzertnacht ist frei. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €