In ihrer Hauptversammlung in der Gemeindehalle Oberlauchringen wurden Fahrlehrer Dirk Feller wurde zum neuen Vorsitzenden der Verkehrswacht Waldshut gewählt.

Zunächst eröffnete die bisherige Vorsitzende Michaela Jehle die verhältnismäßig gut besuchte Versammlung, die ganz im Zeichen einschränkender Hygienemaßnahmen stand. Als Hausherr konnte sie neben Vertretern weiterer Gemeinden Bürgermeister Thomas Schäuble aus Lauchringen, sowie Peter Ackenheil vom Landratsamt Waldshut willkommen heißen.

Die neu- und wiedergewählten Vorstandsmitglieder der Kreisverkehrswacht Waldshut, von links Otto Thoma, Schriftführer (Wiederwahl), ...
Die neu- und wiedergewählten Vorstandsmitglieder der Kreisverkehrswacht Waldshut, von links Otto Thoma, Schriftführer (Wiederwahl), Hans-Peter Höfert, Kassier (neu), Dirk Feller, Vorsitzender (neu), Michaela Jehle, stellv. Vorsitzende (neu), Martina Thoma-Steininger, Kassenprüferin (Wiederwahl), Sven Dorn, stellv. Vorsitzender (neu). Nicht auf dem Bild Raphael Müller, Kassenprüfer (neu). | Bild: Herbert Schnäbele

Jehle erstattete wegen der im vergangenen Jahr coronabedingt ausgefallenen Hauptversammlung einen zweijährigen Tätigkeitsbericht. Die Arbeit in den vergangenen beiden Jahren war dann auch von der Suche, Einrichtung und Ausstattung geeigneter Verkehrsübungsplätze gekennzeichnet. So wurden im Sommer 2019 in Bad Säckingen-Wallbach und in Bonndorf durch die Gemeinden je ein stationärer Übungsplatz gebaut und von der Verkehrswacht mit jeweils 15 Fahrrädern, einem Erste-Hilfe-Koffer und sonstigen Kleinteilen ausgestattet.

Ein weiterer, allerdings mobiler Übungsplatz konnte zudem in Erzingen eingerichtet werden. Die Fahrlehrer Sven Dorn und Dirk Feller erhielten den Zuschlag für das Projekt ‚“Verkehrswacht elektrisiert“, bei dem für die nächsten drei Jahre ein Elektroauto für kostenlose Probefahrten zur Verfügung steht. Jehle berichtete außerdem über ein Radfahrerprojekt an der Schule am Hochrhein in Lauchringen, über die coronabedingt eingeschränkte Radfahrausbildung sowie über verschiedene Fortbildungsmaßnahmen.

Kooperation mit Bad Säckingen

Nach dem Kassenbericht von Corinna Morath, ebenfalls aus zwei Jahren und dem positiven Bericht der Kassenprüferinnen genehmigte die Versammlung eine Satzungsänderung, nach der künftig ein zweiter stellvertretender Vorsitzender zu wählen ist. Schriftführer Otto Thoma gab einen Rückblick über die gescheiterten Fusionsverhandlungen mit der Ortverkehrswacht Bad Säckingen. „Wir werden in Zukunft trotzdem konstruktiv mit den Nachbarn in Bad Säckingen zusammenarbeiten“, gab Jehle abschließend zu dem weniger erfreulichen Thema bekannt.

Unter der Regie von Bürgermeister Thomas Schäuble erfolgte nach der Entlastung des Vorstandes die Neuwahlen. Schäuble bedankte sich gleichzeitig für die wichtige Arbeit der Verkehrswacht. Zum neuen Vorsitzenden meinte er: „Ich wünsche Ihnen eine glückliche Hand, sowie Freude und Harmonie bei der Arbeit, die dann auch gelingen wird.“ Dirk Feller gab in seinem Schlusswort der Hoffnung Ausdruck, für die anstehende Arbeit neue aktive Mitglieder gewinnen zu können.

Der neue Vorsitzende Dirk Feller will neben der Werbung für neue, möglichst aktive Mitglieder auch sogenannte Pedelec-Moderatoren ausbilden, Rollator-Seminare anbieten und neue Verkehrsvorschriften stärker ins Bewusstsein rücken.