Dafür steht der Verein

Das Netzwerk für Kinder in Waldshut-Tiengen besteht schon mehr als 30 Jahren. Derzeit hat der Verein 114 Mitglieder. Vor der Corona-Pandemie hatte das Netzwerk für Kinder bis zu 150 Mitglieder, jedoch mussten wegen der Kontakt-Beschränkungen und der notwendigen Hygienekonzepte einige Gruppen aufgelöst werden.

Diese Einnahmen fehlen

Das Netzwerk für Kinder hat den Mitgliedern 2020 die halben Jahresbeiträge erlassen, weil viele Familien durch Corona selbst finanzielle Einbußen hatten. Eine weitere wichtige Einnahmequelle des Vereins aus Waldshut-Tiengen, die Vermietung der Räumlichkeiten für Geburtstagsfeiern, ist in der Corona-Pandemie ebenfalls versiegt.

Dafür wird das Geld benötigt

„Der Verein lebt durch die Mitgliederbeiträge und Einnahmen aus der Vermietung“, erklärt die Vorsitzende des Netzwerk für Kinder, Diana Müller. Diese Einnahmen fehlen, um die laufenden Kosten für Raummiete, Nebenkosten und die Putzfrau zu stemmen.

So funktioniert die Abstimmung

Hier können Sie direkt für den Verein abstimmen