In neuen Räumen befindet sich die Ortschaftsverwaltung von Detzeln. Der Umzug in die ehemaligen Umkleideräume des SV Krenkingen ist vollbracht, allerdings sind noch nicht alle Kisten aus- und eingeräumt. Dies erklärte Ortsvorsteherin Esther Koch bei der Ortschaftsratssitzung, die coronabedingt im Gemeindesaal Detzeln stattfand. Bei der Verwaltung soll auch, auf dem überdachten Vorplatz, der offene Bücherschrank seinen Platz finden. Zur Betreuung des Bücherschranks hat sich Helga Schlegel bereit erklärt.

Das Waaghüsle

Esther Koch informierte die Ortschaftsräte und zwei Bürger über den Stand beim Waaghüsle und die Dorfputzete am 20. März. Das alte Waaghüsle ist bereits abgerissen, ein Neues soll je nach Wetterlage bald aufgestellt werden. Das Interesse an der Dorfputzete war auch in diesem Jahr groß. 20 Teilnehmer, in zweier- bis Dreiergruppen aufgeteilt, säuberten Dorf und Feldwege, sodass der Container voll wurde. Auf den üblichen Hock im Anschluss wurde in diesem Jahr verzichtet.

20 Bürger fanden sich zur Dorfputzete in Detzeln beim Feuerwehrhaus ein und sorgten dafür, dass Dorf und Umland von Müll befreit wurden.
20 Bürger fanden sich zur Dorfputzete in Detzeln beim Feuerwehrhaus ein und sorgten dafür, dass Dorf und Umland von Müll befreit wurden. | Bild: Esther Koch

Im kleinen Rahmen wurde Burgel Lüber in den Ruhestand verabschiedet. Sie war seit 31 Jahren als Raumpflegerin für das Feuerwehrhaus zuständig. Für das jahrelange Engagement überreichten Esther Koch und Ortschaftsrat Franz Albicker ihr einen Geschenkkorb. Zukünftig wird sich Christine Betz um das Feuerwehrhaus kümmern.

Steg wird abgerissen

Beim Tagesordnungspunkt Bürger haben das Wort meldete sich Klaus Hilpert. Er informierte den Ortschaftsrat, dass der Steg über die Steina am Ortsausgang Richtung Untermettingen aus Sicherheitsgründen abgerissen werden sollte. Der Weg dorthin sei nicht mehr begehbar, so Hilpert. Der Ortschaftsrat stimmte für einen Abriss des Steges.