Die Chorgemeinschaft Tiengen hat ihre wegen Corona ausgefallene Hauptversammlung nachgeholt. Als Versammlungsort diente der Vorplatz der Sängerhütte auf dem Vitibuck. Die gestraffte Tagesordnung umfasste neben Wahlen auch den Jahresrückblick der Vorsitzenden Marion Král, den Tätigkeitsbericht des Schriftführers Michael Knieper, den Kassenbericht der Kassenprüfer und den Rückblick der Dirigentin Myri Turkenich.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Mitgliederzahl ist geringfügig zurückgegangen, teilt der Verein mit. Der Chor zählt derzeit 41 aktive Mitglieder. Die Proben waren bis zur Zwangsunterbrechung mit durchschnittlich 81 Prozent gut besucht. Drei besonders eifrige Sängerinnen schafften sogar einen 100-prozentigen Probenbesuch: Christa Weiss (Sopran), Erna Breyer und Rosemarie Bächle (Alt). Sie erhielten zum Dank eine kleine Anerkennung durch die Vorsitzende.

Gute Finanzen dank Hütteneinnahmen

Die finanzielle Situation stellte sich rückblickend auf das Jahr 2019 noch als gut dar, vor allem aufgrund der Spendeneinnahmen für das Adventskonzert und der Hüttenvermietung. Die Chorgemeinschaft dankte dafür dem Hüttenwirtspaar Erna und Gustav Breyer. Matthias Werner übernahm wieder routiniert die Wahlleitung für die anstehenden Neuwahlen. Einstimmig wiedergewählt wurden Marion Král als Vorsitzende und Rita Maximilian als Kassenprüferin.

Das könnte Sie auch interessieren

Neu ins Amt gewählt wurden Cornelie Scheuble als zweite Notenwartin und Michael Hermann als Beisitzer und Zuständiger für die Pflege der Homepage. Michael Hermann hatte sich in den kontaktlosen Zeiten auch, um die mediale Vernetzung der Chormitglieder und die Zusammenführung eines harten Kerns bei einigen virtuellen Chorproben verdient gemacht.

Hoffnung auf regelmäßige Proben

Bis zum Adventskonzert erhofft sich der Chor wieder regelmäßige Proben. Sollte es weiterhin nicht möglich sein in der Schule zu proben, wurde der evangelische Pfarrsaal reserviert. Geplant ist ein Weihnachtskonzert am dritten Advent in der evangelischen Kirche.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft und ihre Tätigkeiten als Notenwartin und Hüttenwirtin wurde Erna Breyer mit Blumen, einer Urkunde des Badischen Chorverbands und der goldenen Ehrennadel geehrt. Über Blumen und einen Einkaufsgutschein freuten sich Rita Maximilian, Rita Fritz und Rosemarie Bächle, die in den zurückliegenden Monaten ihren 70. Geburtstag feierten.