Die Architektenkammer Baden-Württemberg (AKBW) lädt am Samstag, 25. Juni, zum traditionellen Tag der Architektur ein. Der bundesweite Tag der Architektur findet in diesem Jahr bereits zum 27. Mal statt.

Beim diesjährigen Tag der Architektur setzt die Architektenkammer Baden-Württemberg unter dem Motto „Beständig Bauen“ den Schwerpunkt auf das Bauen im Bestand. Es ist das „Megathema des Bausektors“, denn Ressourcen- und Flächenverbrauch zu minimieren sowie die Gebäude dem Klimawandel anzupassen, geben den Rahmen künftiger Bautätigkeit vor, heißt es dazu in der Ankündigung.

Das könnte Sie auch interessieren

Alle Bürger sind am 25. Juni zur kostenlosen Besichtigungstouren eingeladen. Dort können Sie unter der fachkundigen Führung durch Ehrenamtliche der Architektenkammer modernisierte Bauten von Innen und Außen kennenlernen.

Mit dem Bus führt die Tour der Kammergruppe Waldshut zu vier Projekten zum Themenbereich neues Arbeiten, neues Wohnen: Besichtigt wird das Sedus Smart Office in Dogern, der Sitz der AOK Bezirksdirektion Hochrhein-Bodensee in Waldshut, die Bebauung Rheinhalde in Waldshut und Seipp Wohnen in Tiengen.

Während der Besichtigungstour haben die Teilnehmener die Gelegenheit zum Gespräch mit den jeweiligen Architekten, aber auch mit den Bauherren vor Ort. Fragen zur Gestaltung, Konstruktion oder Wirtschaftlichkeit haben hier genauso ihren Platz, wie die zur Energieeffizienz, Barrierefreiheit oder Stadtplanung, heißt es dazu in der Ankündigung.

Das könnte Sie auch interessieren

Banner und Flaggen in Türkis machen in diesem Jahr optisch auf den Tag Tag der Architektur aufmerksam. Ein aktualisiertes Architektur-Glossar mit den wichtigsten Begriffen des Planens und Bauens gibt es für alle Teilnehmer beim Tourstart.

Bus startet an zwei Orten

Treffpunkte für die Tour sind am Samstag, 25. Juni, um 12 Uhr in Bad Säckingen auf dem Parkplatz vor dem Gloria-Theater und um 12.30 Uhr in Waldshut an der Bushaltestelle Chilbiplatz/von-Kilian-Straße. Die Teilnahme an der Tour ist kostenlos. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt es sich, sich frühzeitig anzumelden. Anmeldungen nimmt Gerold Müller, Freier Architekt, unter der Telefonnummer 07741/1830, oder per E-Mail (email@gerold-mueller-architekt.de) entgegen.