Beim SC Neptun Waldshut ist an der jüngsten Hauptversammlung in der historischen Zunftstube der Ehemaligen („Wilder Mann“) eine Ära zu Ende gegangen. Nach 33 Jahren hat Mathias Schneider sein Amt als Vorsitzender des Schwimmclubs abgegeben, das er als 27-Jähriger übernommen hatte. Zu seinem Nachfolger bestimmte die Versammlung Christian Wässerle (40).

Auch der weitere Vorstand wurde teilweise neu besetzt. Zur stellvertretenden Vorsitzenden wurde Kerstin Sprick, bislang Schriftführerin, als Nachfolgerin von Markus Preiss gewählt. Neue Schriftführerin ist Juliane Mensen. Der Rest des Vorstandes bleibt unverändert. Einstimmig bestätigten die Mitglieder Frank Siebold als Kassenwart und Julia Geist als Jugendwartin in ihren Ämtern.

Das könnte Sie auch interessieren

In seinem Rückblick hat der scheidende Vorsitzende Mathias Schneider vermeldet, dass der SC Neptun seit dem Umbau des Hallenbades vor drei Jahren einen regen Zulauf verzeichnet. Die Nachfrage nach freien Plätzen sei riesig, insbesondere bei den Schwimmanfängern, sodass sogar eine Warteliste existiert. Schneider betonte, dass auf die Jugendarbeit beim SC Neptun seit jeher größter Wert gelegt werde. Für die Ausbildung werden auch Jugendliche früh als Trainerassistenten mit einbezogen. Bei den Trainingseinheiten, die immer mittwochs angesetzt sind, trainieren mehr als 20 Ausbilder rund 150 Kinder.

Das könnte Sie auch interessieren

Froh ist man beim SC Neptun, diese Woche, wenn auch unter schwierigen Bedingungen, wieder mit den Trainingseinheiten beginnen zu können. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass keine neuen Corona-Regelungen inkraft treten. „Wir haben viel Zeit investiert, um ein umfangreiches Hygienekonzept zu erstellen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Nach den offiziellen Regularien der Tagesordnung stand noch einmal Mathias Schneider im Mittelpunkt. Unter dem Beifall der versammelten Mitglieder ernannte der neue Vorsitzende Christian Wässerle seinen Vorgänger zum Ehrenvorsitzenden des SC Neptun Waldshut. Breiten Raum im Rahmen der Versammlung nahm die Laudatio von Christian Wässerle auf den neuen Ehrenvorsitzenden ein.

Der neue Vorsitzende Christian Wässerle (links) überreicht seinem Vorgänger Mathias Schneider die Ernennungsurkunde zu Ehrenvorsitzenden des SC Neptun Waldshut.
Der neue Vorsitzende Christian Wässerle (links) überreicht seinem Vorgänger Mathias Schneider die Ernennungsurkunde zu Ehrenvorsitzenden des SC Neptun Waldshut. | Bild: Claus Bingold

Mathias Schneider trat bereits als 15-Jähriger 1975, ein Jahr nach Gründung des Vereins, in den SC Neptun Waldshut ein. Seine aktive Laufbahn war von zahlreichen hervorragenden Platzierungen und Ehrungen geprägt. 1983 wurde Schneider als „Sportler des Jahres“ in Waldshut für seine besonderen Leistungen sowohl bei der DLRG Waldshut wie auch beim SC Neptun Waldshut geehrt. Als Organisator von Veranstaltungen war er bereits vor seiner Zeit als Vorsitzender eine große Stütze des Vereins. 1987 wurde Mathias Schneider im Alter von 27 Jahren zum Vorsitzenden des SC Neptun gewählt. Mit viel Engagement und Herzblut leitete er mehr als drei Jahrzehnte die Geschicke des Vereins.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €