Demenz ist eine der am weitesten verbreiteten Volkskrankheiten und gehört mittlerweile bei vielen Familien zum Alltag dazu. Tendenz steigend. Grob geschätzt, ist jeder achte Bürger an Demenz erkrankt. Die Initiative Miteinander Hochrhein hat sich nicht nur zur Aufgabe gemacht, über ein Leben mit der Krankheit aufzuklären.

Sie möchte auch pflegende Angehörige unterstützen sowie Orte der Begegnung schaffen. Hierfür wurden verschiedene Angebote organisiert. Unter anderem findet am kommenden Sonntag bereits zum dritten Mal „Friedas Gartencafé“, für Menschen mit und ohne Demenz statt. Folgende Termine sollten sich Interessierte in den kommenden vier Wochen vormerken.

  • Mittwoch, 22. September: 19.30 Uhr, Filmvorführung „Das innere Leuchten“ mit anschließender Podiumsdiskussion mit Regisseur Stefan Sick und Heimleiterin Ulrike Hafner. Ort: Albrecht Lichtspiele in Waldshut.
  • Donnerstag, 30. September: Start eines Kommunikationskurses für Angehörige und Interessierte (Kurs 1). Der Kurs läuft über sechs Donnerstage, jeweils von 14 bis 16 Uhr in der Eisenbahnstraße 5 bis 7 in Waldshut.
  • Donnerstag, 30. September: Start eines Kommunikationskurses für Angehörige und Interessierte (Kurs 2). Der Kurs läuft über sechs Donnerstage, jeweils von 19 bis 21 Uhr in der Eisenbahnstraße 5 bis 7, in Waldshut.
  • Freitag, 8. Oktober: Vortrag Betreute Wohnformen „Lebensräume mitbestimmen & mitverantworten“. Vorstellung von neuen Einrichtungen im Landkreis Waldshut und Podiumsgespräch. Von 19.30 bis 21.30 Uhr in der Stoll-Vita-Stiftung, Emma-Stoll-Weg 2, in Waldshut.