Es ist schon erstaunlich, wie massiv die Corona-Krise die Möglichkeiten für öffentliche Veranstaltungen im virtuellen Raum deutlich gemacht hat. Nur eines von vielen aktuellen Beispielen ist der Informationstag der verschiedenen beruflichen Schulen in Waldshut, der komplett über das Internet organisiert wurde. Oder, mit Blick auf die kommende Fasnachtssaison (beziehungsweise das, was von ihr in diesem Jahr übrig bleiben wird): Der Kappenabend der Narro-Zunft Waldshut, der ebenfalls per Computer zu erleben sein wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch die Volkshochschule der Großen Kreisstadt hat sich auf die Pandemie eingestellt und garantiert infektionssichere Online-Angebote im Programm. Von zu Hause aus sollen Vorträge und Sprachkurse abgerufen werden können, was wohl noch am ehesten in digitaler Form realisierbar ist. Etwas schwieriger würde es wohl beispielsweise mit den vielen Hobby-Kursen, die von der VHS normalerweise organisiert werden. Doch letztlich, das zeigen die unzähligen Kanäle auf der marktbeherrschenden Video-Plattform YouTube, sind auch Aktivitäten wie Basteln, Kochen, Tanzen und Malen gut über das elektronische Netzwerk zu vermitteln. Zu hoffen bleibt, dass die Menschen bei alledem nicht die Vorzüge der persönlichen Begegnungen vergessen und möglichst bald wieder das virtuelle gegen das wahre Leben eintauschen können.

Das könnte Sie auch interessieren