Die Corona-Pandemie hat den Gurtweiler Veranstaltungskalender auch in diesem Jahr noch fest im Griff. So mussten die Vereine in den vergangenen Monaten etliche Termine streichen und auch „für die Sommerzeit sieht es mit Veranstaltungen noch düster aus“, sagte ein Mitglied des Männerchors.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch beim Musik- und Sportverein, beim Schlüchttal-Akkordeon-Orchester, bei der Guggenmusik Bockers und bei den Gurtweiler Senioren sind die gemeinsamen Freizeitveranstaltungen und die vielfältigen Begegnungen annähernd lahmgelegt. So sagte Daniel Stoll von der Guggenmusik: „Aktuell gibt es leider kein Vereinsleben.“ Und auch Vorstandssitzungen sowie Mitgliederversammlungen können derzeit nicht stattfinden. Lediglich Kontakte über die Sozialmedien schützen die Vereinsbande vor dem Zerreißen. Zwar ist auch die finanzielle Situation bei den Vereinen bedenklich, aber die größte Sorge gilt überwiegend dem möglichen Verlust an Aktiven und der Ungewissheit, wie es weitergeht.

Das könnte Sie auch interessieren

Das größte kirchliche Ereignis, die Seligsprechung des Gurtweiler Ordensgründers Pater Jordan, musste erheblich reduziert werden. Zwar erfolgt am 15. Mai die Seligsprechung in der Lateranbasilika in Rom, aber die Dankesfeiern in Freiburg, Gurtweil und Fribourg/Schweiz mussten verschoben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Ganz gestrichen wurde das dreitägige traditionelle Pfingst-Sportfest des Sportvereins Gurtweil. Dies schmerzt nicht nur die SVG-ler. Auch für die Dorfgemeinschaft fehlt eine weitere begehrte Festveranstaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Und schließlich sehen sich die Verantwortlichen des im nächsten Jahr jubilierenden Männerchores (100 Jahre) und des Musikvereins (150 Jahre) in ihren Festvorbereitungen erheblich gebremst. Der bislang letzte Seniorennachmittag, so ließ Teamchefin Roswitha Bürgel wissen, fand im September 2020 statt und den Kontakt „zu unseren Senioren halten wir, indem wir sie immer wieder anrufen“. Während den beiden großen Kirchenfesten Weihnachten und Ostern wurden die Senioren außerdem mit einem Mut machenden Aufmerksamkeitsgruß bedacht.