Häusern: Mann verletzt sich bei Arbeiten am Kanal schwer

Bei einem Arbeitsunfall am Donnerstag, 5. Mai, in Häusern hat sich ein 36 Jahre alter Mann schwer am Arm verletzt. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Wie die Polizei mitteilt, kam der Mann gegen 8.50 Uhr bei der Sanierung der Straße „Albtalweg“ bei Kanalarbeiten mit seinem linken Arm zwischen ein Abwasserrohr und einer baggernden Maulschaufel. Dabei erlitt der Arbeiter eine offene Fraktur des Unterarmes und wurde schwer verletzt.

Waldshut: Sachbeschädigung am Einkaufsmarkt

Gepolter und Geschrei wurde der Polizei am Mittwoch, 4. Mai, kurz nach Mitternacht auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Robert-Gerwig-Straße in Waldshut gemeldet. Vor Ort sahen die Beamten zwei Unbekannte, wie sie in Richtung Kreisverkehr wegrannten. Auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes stellten die Polizisten fest, dass beim Unterstand der Einkaufswägen die seitliche Plexiglas-Scheibe beschädigt worden war. Außerdem waren einige Einkaufswägen weit neben dem Häuschen weggeschoben worden. Die Plastikstühle des angrenzenden Imbisses waren umgeworfen. Der entstandene Sachschaden an der Plexiglas-Scheibe steht laut Polizei noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Tiengen: Unbekannter stiehlt Geld aus dem Opferstock

Ein Mann hat laut Polizei am Mittwoch, 4. Mai, versucht, mit einem Paketband Geld aus dem Opferstock einer Kirche am Kirchplatz in Tiengen zu entwenden. Der bislang Unbekannte sei gegen 10.30 Uhr von einer Mesnerin dabei mit dem Handy gefilmt und angesprochen worden. Daraufhin verließ der Mann die Kirche. Wie viel Geld aus dem Opferstock entwendet wurde, ist unbekannt, schreibt die Polizei weiter. Der Polizeiposten Tiengen (07741/831 60) hat die Ermittlungen aufgenommen.