Wutöschingen: Polizei sucht Hinweise nach Ausweichmanöver

Nach einem Ausweichmanöver in Horheim sucht die Polizei Zeugen. Wie es im Polizeibericht heißt, fuhr ein 44-Jähriger am Mittwoch, 29. Juni, gegen 18 Uhr die Straße von Horheim kommend in Richtung Mettingen. Als ihm ein schwarzer Kombi zu weit auf seiner Fahrbahnseite entgegenkam, musste er nach rechts ausweichen, um eine Kollision zu verhindern.

Dabei fuhr er in einen Graben. An seinem Transporter entstand geringer Sachschaden. Zu einem Kontakt der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Der schwarze Kombi setzte seine Fahrt laut Polizei fort. Das Polizeirevier Waldshut-Tiengen (07751/831 65 31) bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich mit ihnen in Verbindung zu setzen.

Tiengen: Radfahrer verletzt sich bei Sturz schwer

Bei einem Sturz auf einem Waldweg in Tiengen hat sich am Mittwoch ein Mountainbike-Fahrer schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Mountainbike-Fahrer gegen 21 Uhr in einer Dreier-Gruppe den abschüssigen Waldweg gegenüber des Langestein-Stadions.

Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Waldspaziergänger beobachtet den Sturz und kamen zur Hilfe. Bei dem Sturz verletzte sich der Radfahrer schwer und wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. An seinem Mountainbike entstand laut Angaben der Polizei ein Sachschaden von rund 50 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren