Bonndorf: Motorradfahrer verletzt sich bei Unfall schwer

Ein Motorradfahrer ist am Samstag, 4. Juni, auf der L 159 im Steinatal bei Bonndorf schwer verunglückt. Wie die Polizei mitteilt, hatte der 27-jährige gegen 15.25 Uhr ein anderes Motorrad überholt und war offensichtlich zu schnell, sodass er vor einer Kurve zu stark abbremste. Hierbei verlor er die Kontrolle, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Böschung. Der Motorradfahrer zog sich schwere Verletzungen zu. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er in ein Krankenhaus verlegt. Das Motorrad wurde schwer beschädigt, den. Sachschaden schätzt die Polizei auf 6000 Euro.

Weilheim: Hoher Sachschaden nach mutmaßlichem Blitzeinschlag

In Weilheim-Brunnadern kam es am frühen Samstagmorgen, 4. Juni, laut Polizei während eines Gewitters zu einem mutmaßlichen Blitzeinschlag in ein Wohnhaus. Gegen 4.30 Uhr war deshalb die Feuerwehr verständigt worden. Ein offenes Feuer entstand nicht, jedoch waren sämtliche elektrische Installationen des Hauses zerstört. Zudem wurde ein Teil des Daches und der Fassade in Mitleidenschaft gezogen. Den Sachschaden gibt die Polizei mit mehreren zehntausend Euro an. Die Bewohner kamen mit dem Schrecken davon und konnten, nachdem die Feuerwehr das Haus nach Wärmequellen abgesucht hatte, wieder zurückkehren.

Tiengen – Zwei Mal Schaden an geparkten Autos – Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen zweier Unfallfluchten in Tiengen. Zwischen Freitagabend und Samstagmorgen, 3. und 4. Juni, wurde ein in der Schlesier Straße abgestellter Kia Rio von einem unbekannten Fahrzeug touchiert. Am seitlich zur Straße stehenden Kia wurde die linke Front beschädigt, den Sachschaden gibt die Polizei mit 3000 Euro an.

Das könnte Sie auch interessieren

Die zweite Unfallflucht wurde laut Polizei auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Industriestraße begangen. Am Samstag, 4. Juni, zwischen 16.15 Uhr und 17 Uhr, war dort ein Opel Mokka geparkt. Vermutlich ein grünes Fahrzeug beschädigte beim Ein- oder Ausparken den Opel auf der Beifahrerseite. Ohne sich um den Schaden von rund 5000 Euro zu kümmern, verließ der verantwortliche Fahrer die Örtlichkeit, schreibt die Polizei weiter. Auf Zeugenhinweise hofft das Polizeirevier Waldshut-Tiengen, Telefon 07751/831 60.

Dettighofen: Van kommt von der Straße ab – zwei Verletzte

Zwei Mitfahrer eines Vans wurden bei einem Vorfall in der Nacht zum Montag, 6. Juni, auf der L 163 zwischen Dettighofen und Jestetten leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilt, hatte der 19-jährige Fahrer gegen 2.25 Uhr in einer Kurve die Kontrolle über sein Auto verloren, nachdem er in den Grünstreifen geraten war. Der Van kam von der Straße ab und blieb in einem Bach stehen. Zwei der vier Mitfahrer verletzten sich dabei leicht und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Das Auto musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Neben Rettungsdienst und Polizei war auch die Feuerwehr mit einem Fahrzeug im Einsatz.

Bonndorf: Mutmaßliche Trunkenheitsfahrt endet mit Totalschaden

Ein mutmaßlich unter Alkoholeinfluss stehender Autofahrers hat in der Nacht zum Samstag, 4. Juni, auf der L 159 im Steinatal bei Bonndorf einen Totalschaden verursacht. Wie die Polizei berichtet, war der 27-Jährige kurz nach 1.30 Uhr nach links von der Straße geraten und gegen einen Felsen gekracht. Während der Fahrer unverletzt blieb, wurde das Auto schwer beschädigt. Der Sachschaden dürfte laut Polizei rund 8000 Euro betragen. Der Fahrer räumte ein, kurz eingenickt zu sein. Auch seine mutmaßliche Alkoholisierung von etwa 1,9 Promille dürfte eine wesentliche Rolle gespielt haben, heißt es in dem Bericht weiter. Eine Blutprobe wurde erhoben.

Das könnte Sie auch interessieren