Albbruck/Lauchringen: Blaue Tonnen brennen

In Albbruck und Lauchringen haben am Montag, 10. Oktober, blaue Tonnen gebrannt. Wie die Polizei berichtet, wurde kurz vor 7 Uhr ein brennendes Müllbehältnis in der Bahnhofstraße in Albbruck entdeckt. Die Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen im Einsatz war, löschte den Brand. An der Tonne an sich entstand kein Sachschaden.

Zum zweiten Brand einer blauen Tonne rückte die Feuerwehr gegen 18.40 Uhr in den Dr.-Konrad-Adenauer-Ring in Lauchringen aus. Das brennende Müllbehältnis konnte schnell gelöscht werden. Während in Albbruck das Feuer von einem nicht sachgerecht entsorgten gelben Sack ausgegangen sein dürfte, dauern die Ermittlungen zum Vorfall in Lauchringen noch an.

Klettgau: Gelbe Säcke brennen

Auf einem Anhänger in Klettgau-Grießen haben in der Nacht auf Dienstag, 11. Oktober, gegen 00.45 Uhr, gelbe Säcke gebrannt.

Der Besitzer selbst war durch einen lauten Knall auf das Feuer aufmerksam geworden und konnte noch vor Eintreffen der Feuerwehr den Brand mit Wasser bekämpfen. Der Anhänger wurde laut Polizei leicht beschädigt. Der Sachschaden liegt bei rund 500 Euro.

Vergangene Woche hatte ein Mann in Waldshut seine Wut an gelben Säcken ausgelassen und in der Innenstadt eine Spur der Verwüstung hinterlassen. 

Das könnte Sie auch interessieren