Lauchringen: Mit 2,5 Promille und ohne Führerschein unterwegs

Ein 51-Jähriger hat sich am Samstagabend, 9. Juli, mit mutmaßlich knapp 2,5 Promille an das Steuer seines Autos gesetzt. Wie die Polizei mitteilt, war der Autofahrer kurz nach 18.30 Uhr an einer Tankstelle in Waldshut-Tiengen aufgefallen.

Er schien stark alkoholisiert, schreibt die Polizei weiter. Eine Streife konnte den Mann knapp zehn Minuten später in Lauchringen stoppen. Ein Alcomatentest ergab etwa 2,5 Promille. Der Fahrer musste mit zur Blutprobe. Einen Führerschein hatte der Fahrer nicht mehr. Dieser war ihm bereits wegen einer Trunkenheitsfahrt entzogen worden, so die Polizei abschließend.

Hohentengen: Thujahecke geht in Flammen auf

Eine Thujahecke ist am Freitagmittag, 8. Juli, gegen 14 Uhr, in Hohentengen-Lienheim in Flammen aufgegangen. Die angerückte Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Das Feuer verursacht haben dürfte ein 37 Jahre alter Mann, der am vorbeiführenden Weg Unkraut abgeflammt hatte, schreibt die Polizei. Der entstandene Sachschaden liegt laut Schätzungen bei etwa 1000 Euro. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Klettgau: Fahrer bei Überschlag von Auto leicht verletzt

Mit leichten Verletzungen hat ein Autofahrer den Überschlag seines Wagens am Freitagabend, 8. Juli, auf der L 161a am Ortseingang von Klettgau-Grießen überstanden. Gegen 22.45 Uhr war der 36-jährige Mann in einem Kurvenbereich von der Fahrbahn geraten, schreibt die Polizei. Nachdem das Auto zwei Leitpfosten beschädigt hatte, geriet es ins Schleudern und überschlug sich.

Das Auto kam an einer Leitplanke zum Stehen. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Vorsorglich kam er zur Beobachtung ins Krankenhaus. Am Auto dürfte laut Schätzungen der Polizei ein Totalschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro entstanden sein. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz.

Wutöschingen/Wehr: Fahrradfahrer verletzen sich bei Stürzen schwer

Zwei Radfahrer haben sich bei Stürzen am Freitagmittag, 8. Juli, in Horheim und Wehr schwer verletzt. Beide mussten ins Krankenhaus. Wie die Polizei mitteilt, hatte ein 59-jähriger gegen 14.30 Uhr in Horheim die Kontrolle über sein Pedelec verloren. Er war mit den Rädern in eine gepflasterte Abwasserrinne geraten.

Das könnte Sie auch interessieren

In Wehr war gegen 16.45 Uhr ein 63-jähriger Mann auf dem Radweg an der Öflinger Straße gestürzt, nachdem er zu stark abgebremst hatte und über den Lenker auf den Asphalt gefallen war. Beide Radler zogen sich diverse Verletzungen auch am Kopf zu. Sie trugen keinen Radhelm.

Stühlingen: Mutmaßlich alkoholisierter Autofahrer streift Auto

Ein mutmaßlich alkoholisierter Autofahrer hat am Freitagabend, 8. Juli, gegen 18.30 Uhr, im Stadtweg in Stühlingen ein entgegenkommendes Auto gestreift. An beiden Autos gingen die Außenspiegel zu Bruch, schreibt die Polizei.

Der 71-jährige fuhr weiter, konnte aber im Rahmen der Fahndung in einer Gartenwirtschaft angetroffen werden. Eine Alkoholüberprüfung ergab knapp 1,8 Promille. Zur genauen Feststellung der möglichen Fahruntüchtigkeit wurden zwei Blutproben erhoben. Der Führerschein wurde einbehalten.