Das diesjährige Kinder-für-Kinder-Kollektenkonzert des Kiwanis-Clubs Waldshut-Tiengen hat am Dienstagabend nach zweimaliger Corona-Pause wieder jene besondere, ungezwungene Atmosphäre spüren lassen, die die Kinder-für-Kinder-Konzerte auszeichnet. Kiwanis-Präsident Markus Reckermann begrüßte das Publikum, das ebenfalls wie immer, die Bankreihen nahezu lückenlos füllte.

Großer Applaus: Das Publikum hat seine Freude am Kinder-für-Kinder-Konzert in der katholischen Pfarrkirche Tiengen.
Großer Applaus: Das Publikum hat seine Freude am Kinder-für-Kinder-Konzert in der katholischen Pfarrkirche Tiengen. | Bild: Ursula Freudig

Die Akteure

Das Publikum erlebte ein abwechslungsreiches Programm. Die Akteure waren das Jugendorchester JOW Wutöschingen unter der Leitung von Yvonne Würth, der Kinder- und Jugendchor Soleil aus Lauchringen mit Doris Schäuble als Dirigentin.

Schöner Chorgesang: Der Kinder- und Jugendchor Soleil aus Lauchringen zeigt in der Pfarrkirche seine ganze Klasse.
Schöner Chorgesang: Der Kinder- und Jugendchor Soleil aus Lauchringen zeigt in der Pfarrkirche seine ganze Klasse. | Bild: Ursula Freudig

Weiterhin das Trompetenduo Jan Jehle und Nils Rebholz, Schüler des Klettgau-Gymnasiums Tiengen (KGT) und der Musikschule Südschwarzwald sowie die Sängerin Eloise Ueber, ebenfalls Schülerin des KGT. Stargast war der Profi-Liedermacher Aljosha Konter, der in der Gegend aufgewachsen ist.

Vielfältige Darbietungen

Mit „Smoke On The Water“ eröffnete das Jugendorchester JOW Wutöschingen den Abend. Die „JOWs“ zeigten bei allen Stücken, darunter „Pirates Of Caribbean“ oder „Let‘s Twist Again“, ein erstaunliches Können, obwohl sie erst ein Dreivierteljahr zusammen spielen.

Kleine Blasmusiker ganz groß: Das Jugendorchester JOW Wutöschingen bei seinem Auftritt beim Kinder-für-Kinder-Konzert.
Kleine Blasmusiker ganz groß: Das Jugendorchester JOW Wutöschingen bei seinem Auftritt beim Kinder-für-Kinder-Konzert. | Bild: Ursula Freudig

Ebenso mühelos fand der Kinder- und Jugendchor Soleil den Weg zum Publikum. Er unterhielt mit alten und vor allem, neuen geistlichen Liedern wie „Jesus Christ You Are My Life“ und Popsongs wie „Cover Me In Sunshine“. Wunderbar festliche und jubilierende Klänge brachten die Trompeter Jan Jehle und Nils Rebholz mit Vivaldis Doppelkonzert für Trompete in die Pfarrkirche, begleitet von Martin Umrath am Klavier.

Von jubilierender Festlichkeit: Jan Jehle (links) und Nils Rebholz unterhalten mit Vivaldis Doppelkonzert für Trompete in C-Dur.
Von jubilierender Festlichkeit: Jan Jehle (links) und Nils Rebholz unterhalten mit Vivaldis Doppelkonzert für Trompete in C-Dur. | Bild: Ursula Freudig

Einen starken Auftritt hatte auch die Sängerin Eloise Ueber. Mit viel Soul in der kraftvollen Stimme sang sie Songs von Alicia Keys und Amy Winehouse wie „Back To Black“ und begleitete sich dabei selbst am Klavier.

Starke Stimme: Eloise Ueber begeistert beim Kinder-für-Kinder-Konzert mit Liedern von Amy Winehouse und Alicia Keys.
Starke Stimme: Eloise Ueber begeistert beim Kinder-für-Kinder-Konzert mit Liedern von Amy Winehouse und Alicia Keys. | Bild: Ursula Freudig

Mit dem Liedermacher und Stargast Aljosha Konter endete das Konzert mit Songs, die vor Lebendigkeit nur so sprühten. Auch „Diese Melodie“ fehlte nicht – ein optimistischer, charmanter Ohrwurm, bei dem Konter mit allen Akteuren gemeinsam auf der Bühne stand.

Gefeierter Stargast: Der Auftritt des Liedermachers Aljosha Konter ist krönender Abschluss des Benefizkonzerts.
Gefeierter Stargast: Der Auftritt des Liedermachers Aljosha Konter ist krönender Abschluss des Benefizkonzerts. | Bild: Ursula Freudig

Nach gut zwei Stunden, einschließlich Pause mit Bewirtung durch Kiwanis-Mitglieder auf dem Kirchplatz, endete das Kinder-für-Kinder-Konzert. Die Geldspenden der Besucher gehen wieder an Pfarrer Ulrich Sickinger zur Unterstützung notleidender Kinder und Familien vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren