Ob schräg, mit Glas, Spiegeln, eingearbeiteten LED-Lichtleisten, Kleiderlift, Krawattenhalter, drehbarem Schuhregal oder heraus ziehbarer Sitzbank – bei der Tiengener Schreinerei Tomasi sind individuelle Einbauschränke für optimale Stauraumlösungen ein Schwerpunkt des Angebots. Jedes „Eckchen“ eines Raums und Schranks kann nach Erfahrung der Schreinerei mit maßgeschneiderten Angeboten sinnvoll, sicher und schön zugleich genutzt werden.

Die Spezialität der Scheinerei Tomasi sind nach Kundenwünschen maßgeschneiderte Schränke wie dieser Schuhschrank.
Die Spezialität der Scheinerei Tomasi sind nach Kundenwünschen maßgeschneiderte Schränke wie dieser Schuhschrank. | Bild: Ursula Freudig

Kundennähe werde groß geschrie-ben. „Der persönliche Auftritt bei den Kunden und das Eingehen auf ihre Wünsche sind uns sehr wichtig“, um-schreibt Schreinermeister Walter Tomasi die Firmenphilosophie. „Wir planen mit Herzblut Stauraumlösungen“, ergänzt Ehefrau Hannelore Tomasi, die als Betriebswirtin den kaufmännischen Bereich abdeckt. Neben der Fertigung von Maßschränken, übernimmt die Schreinerei Tomasi komplettte Inneneinrichtungen für Privat, Büros und Geschäfte. Möbel jeder Art, Türen, Decken und vieles mehr, werden hergestellt. Außerdem ist der Betrieb Zulieferer für Industrie und Ladenbau in Deutschland und der Schweiz im Rahmen größerer Projekte.

Das Unternehmen

Nicht nur Holz wird hauptsächlich in Form von hochwertig beschichteten Platten verarbeitet. Auch Glas, Kunststoff und Metall gehören zu den Werkstoffen. Die Schreinerei beschäftigt zwei Lehrlinge und vier Gesellen, die alle bereits viele Jahre dabei sind. Siegfried Maier sogar 30 Jahre. Er zeichnet die Pläne für die computergesteuerte CNC-Fräsmaschine. Handwerkskunst und aktuelle Technik kommen in der Schreinerei Tomasi zusammen. Corona hat dem Betrieb vor allem während der Grenzschließung zur Schweiz zugesetzt. Seit einiger Zeit läuft es nach Aussage von Walter und Hannelore Tomasi aber wieder in eine gute Richtung, auch wenn die Auftragsbücher noch nicht ganz voll seien.

Das könnte Sie auch interessieren

Den Grundstein für den Betrieb hat Walter Tomasi 1988 in Bürglen (Weilheim) gelegt. 1997 erfolgte der Umzug an den heutigen Standort im Gewerbegebiet Kaitle. Inneneinrichtungen der Firma Tomasi sind in der Gegend vielfach zu finden: etwa im Laufenburger Kindergarten, im Ärztehaus Lauchringen, in Tiengen im Bürgerbüro im Rathaus, in den Geschäften Osti und Kögel und in der kürzlich eröffneten Sparkasse – dort stammen alle Türen einschließlich der Brandschutztüren von der Schreinerei Tomasi.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €